• Willkommen an der
    Hochschule Rhein-Waal
  • Fakultät
    Gesellschaft und Ökonomie
  • Fakultät
    Technologie und Bionik
  • Fakultät
    Life Sciences
  • Fakultät
    Kommunikation und Umwelt
  • Virtual Student Service Point

Aktuelles

06.10.2021

Coronavirus: Aktuelle Informationen aus dem Präsidium

An dieser Stelle informiert das Präsidium über aktuelle Entwicklungen und Maßnahmen der Hochschule in Bezug auf den Umgang mit der Corona-Pandemie. Zudem wird allen Hochschulangehörigen empfohlen, die aktuellen Hygiene- und Sicherheitshinweise zu beachten und die Informationslage aufmerksam zu verfolgen. Weiterlesen

06.10.2021

Stichprobenartige 3G-Kontrollen und Ausgabe der Einlassbändchen

Seit 1. Oktober 2021 gilt die neue Coronaschutzverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in Nordrhein-Westfalen. Wesentliche Änderung ist, dass die Hochschulen Erleichterungen bei der 3G-Kontrolle erhalten. Zwar soll eine möglichst umfassende Kontrolle aller Veranstaltungsteilnehmenden sichergestellt werden, dies darf jedoch durch ein System von stichprobenhaften Überprüfungen gewährleistet sein. Weiterlesen

21.10.2021

Erste Absolventin mit Doppelabschluss im Master Biological Resources

Die spanische Studentin Julia de los Ángeles Cerezo Martínez erhält als erste Absolventin des Double-Degree-Programms ihren Mastertitel in Biological Resources an der HSRW und in Advanced Techniques in Agricultural and Food Research and Development an der Technical University of Cartagena (UPCT). Sie ist damit die erste Absolventin des im Jahr 2019 ins Leben gerufenen Doppelabschlussprogrammes. Weiterlesen

15.10.2021

„Angepasste Agroforstsysteme“: Hochschule Rhein-Waal unterstützt regionale Landwirtschaft bei Zukunftsherausforderungen

„Angepasste Agroforstsysteme“ – ein sperriger Begriff, hinter dem sich nicht weniger als die Zukunft der Landwirtschaft verbirgt. Die traditionelle Landwirtschaft und der herkömmliche Ackerbau stehen vor großen Herausforderungen: Nicht nur die Folgen des Klimawandels mit seinen extremer werdenden Wetterbedingungen macht den Landwirt*innen zu schaffen; auch die gesellschaftlichen Bedingungen, wie etwa staatliche Subventionen und gesellschaftliche Erwartungen an die Landwirtschaft, ändern sich. Weiterlesen

13.10.2021

Drittes Zertifikat zum audit familiengerechte hochschule in Folge

Die Hochschule Rhein-Waal hat zum dritten Mal in Folge das Zertifikat zum audit familiengerechte hochschuleerhalten. Das Zertifikat wird vom Kuratorium der berufundfamilie Service GmbH als Qualitätssiegel für eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik vergeben. Erstmals erhielt die Hochschule Rhein-Waal im Jahr 2015 die Auszeichnung. Weiterlesen

Seiten

Weitere Infos

Veranstaltungen

25.10.21   18:11 Uhr

Film-Vorstellung "Kiss the Ground"

„Die Lösung für den Klimawandel liegt direkt unter unseren Füßen ...“

Campus Kamp-Lintfort

Der Film Kiss the Ground stellt dar, wie durch die Regeneration des Bodens dem Klimawandel entgegengewirkt, Ökosysteme wiederhergestellt und eine nachhaltige Ernährung sichergestellt werden kann und motiviert die Zuschauer*innen zum eigenen Handeln.

Der Film wird in Ergänzung zum Vortragsprogramm des Studium Generale gezeigt und richtet sich an alle Interessierten an den Themen des Films, an Bürger*innen und Studierende. Nach der 45-minütigen Filmvorstellung kann gemeinsam mit eingeladenen Gästen, die für Fragen zur Verfügung stehen, über den Film diskutiert werden.

26.10.21   19:00 Uhr

STUDIUM GENERALE

Open Data, Fernerkundung und Erdbeobachtung – Umweltmonitoring für Veränderungen in Umwelt und Landwirtschaft

Campus Kamp-Lintfort

Der Hydrologe Dr. Gé van den Eertwegh berät die niederländische Landwirtschaft bezüglich Wassermanagement: Verbrauch, Qualität und veränderte Verfügbarkeit in Dürrephasen. Prof. Dr.-Ing. Rolf Becker leitet das Labor für Erdbeobachtung an der Hochschule Rhein-Waal. Beide zeigen anschauliche Anwendungsbeispiele von eigenen Umweltmessungen sowie frei zugängliche Umweltdaten in Praxis, Forschung und Lehre vor dem Hintergrund des globalen Wandels.

Dr. ir. Gé van den Eertwegh | Leitender Hydrologe und Gründer von KnowH2O

02.11.21   19:00 Uhr

STUDIUM GENERALE

Nutztierhaltung heute und morgen: Tierwohl im Spannungsfeld zwischen Verbraucherwunsch, Vermarkter-Interessen und Erzeugermöglichkeiten

Campus Kleve

Prof. Dr. Steffi Wiedemann | Professorin für Nutztierwissenschaften und Umweltwirkungen an der Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal bietet mit dem Studium Generale regelmäßig eine Vortragsreihe, die sich an alle Bürger*innen, Studierende, Schüler*innen, Mitarbeiter*innen sowie Wissenschaftsinteressierte der Region richtet.

Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

08.11.21   18:00 Uhr

Film-Vorstellung "Kiss the Ground"

„Die Lösung für den Klimawandel liegt direkt unter unseren Füßen ...“

Camps Kleve

Der Film Kiss the Ground stellt dar, wie durch die Regeneration des Bodens dem Klimawandel entgegengewirkt, Ökosysteme wiederhergestellt und eine nachhaltige Ernährung sichergestellt werden kann und motiviert die Zuschauer*innen zum eigenen Handeln.

Der Film wird in Ergänzung zum Vortragsprogramm des Studium Generale gezeigt und richtet sich an alle Interessierten an den Themen des Films, an Bürger*innen und Studierende. Nach der 45-minütigen Filmvorstellung kann gemeinsam mit eingeladenen Gästen, die für Fragen zur Verfügung stehen, über den Film diskutiert werden.

09.11.21   19:00 Uhr

STUDIUM GENERALE

Arbeiten in der Landwirtschaft am Niederrhein – Mangelware Arbeitskraft und die Situation von Arbeitsmigrant*innen in landwirtschaftlichen Betrieben

Campus Kleve

Hartmut Osterkamp | Referent der Arbeitnehmerberatung bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Ingrid Jungwirth | Professorin für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Diversität und Inklusion an der Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal bietet mit dem Studium Generale regelmäßig eine Vortragsreihe, die sich an alle Bürger*innen, Studierende, Schüler*innen, Mitarbeiter*innen sowie Wissenschaftsinteressierte der Region richtet.

Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

Seiten