Go Abroad: Outgoing exchanges

Auslandsaufenthalte für Studierende der Hochschule Rhein-Waal

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuellen Bewerbungsfristen für Auslandsstudiensemester und -praktika. 

Alle Studierenden, die ein Auslandssemester machen möchten, finden hier eine Timeline, die den Ablauf eines Auslandsstudiensemesters veranschaulicht.

Die Ausschreibungen für ein Auslandssemester werden jährlich jeweils Anfang April (für das darauf folgende Sommersemester) und Anfang Dezember (für das darauf folgende Wintersemester) per E-Mail an alle Studierende geschickt (Bewerbungsfristen s.o.).

Auslandspraktika innerhalb Europas (Erasmus+): Für den Antrag ist eine schriftliche Bestätigung des Praktikums durch das betreffende Unternehmen erforderlich (inkl. Unterschrift der verantwortlichen Person, Stempel, Beginn und Ende des Praktikums). Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter Erasmus+.

Immer mehr Studierende haben den Wunsch, durch ein Auslandssemester oder -praktikum interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Daher baut die Hochschule Rhein-Waal ihre Beziehungen im internationalen Wissenschaftsumfeld stetig aus. Sie pflegt enge Kooperationen mit Partneruniversitäten innerhalb Europas und weltweit, z.B. in Spanien, den Niederlanden, den USA, China und Russland. Studierende der Hochschule Rhein-Waal haben somit zahlreiche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Bei der Planung und Vorbereitung steht Ihnen das International Center gerne zur Seite.

Ihre Ansprechpartner*innen bzgl. akademischer Themen, die das Auslandssemester betreffen  (z.B. Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen, Unterzeichnung des Learning Agreement) sind die Internationalisierungsbeauftragten und Koordinatoren für internationalen Austausch der Fakultäten:

Technologie und Bionik: Prof. Dr. William Megill, Kontakt: Doris Gerland
Life Sciences: Prof. Dr. Dietrich Darr , Kontakt: Anna Eliseeva
Gesellschaft und Ökonomie: Prof. Dr. Philipp Schorn, Kontakt: Dr. Anne Tempel
Kommunikation und Umwelt: Prof. Dr. Rolf Becker, Kontakt: Prof. Dr. habil.Waltraud Kofer