Free-Mover

Wenn zwischen der gewünschten Hochschule im Ausland und der Heimathochschule kein Kooperationsvertrag geschlossen wurde, besteht die Möglichkeit, als Free-Mover aktiv zu werden. Die sogenannten Free-Mover sind Studierende, die ihr Auslandsstudium auf sich allein gestellt organisieren – unabhängig von bestehenden Kooperationsverträgen der Hochschule Rhein-Waal. Der größte Vorteil dabei ist natürlich, dass man sich seine Wunschuniversität aussuchen kann und sich selbstständig bewirbt. Man muss sich jedoch bewusst machen, dass ein hoher organisatorischer Aufwand als Free-Mover anfällt – das selbstständige Bewerben, das Aussuchen von geeigneten Kursen an der gewünschten Universität und die Suche nach einer Unterkunft. Der jedoch größte Nachteil ist, dass die Studiengebühren an der ausländischen Hochschule als Free-Mover nicht erlassen werden, da keine Kooperation besteht. 
Verschiedene Organisationen bieten jedoch eine Vielzahl von unterstützenden Leistungen für Studierende, die als Free-Mover agieren möchten:

  • GOstralia, GOzealand bspw. (für Australien, Neuseeland) bieten kostenlose Beratung, unterstützen bei dem Bewerbungsverfahren und vergeben Vollstipendien.
  • College Contact bietet ebenfalls kostenlose Unterstützung bei den Bewerbungen.
  • Das IEC (International Education Centre) informiert kostenlos über die Möglichkeit, als Free-Mover das Auslandsstudium zu absolvieren.

Wenn Sie sich als Free-Mover für einen Studienplatz an der Hochschule Rhein-Waal bewerben möchten, müssen Sie an unserem regulären Bewerbungsverfahren teilnehmen. Sobald Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben und eingeschrieben sind, können Sie wählen, welche Kurse Sie belegen möchten. Bitte stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gewählten Kurse auch im entsprechenden Semester angeboten werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in den jeweiligen Modulhändbüchern.