Studium Generale

Digitale Technologien für eine lebenswerte Zukunft

Die Hochschule Rhein-Waal bietet mit dem Studium Generale regelmäßig eine Vortragsreihe, in welcher ein spezifisches Thema aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird.

Das Studium Generale macht Wissenschaft in allgemeinverständlichen Vorträgen transparent und steht für einen Anspruch auf allgemeine, universale Bildung. Die kostenfreien Veranstaltungen ermöglichen zudem einen Austausch und Diskussionen zu aktuellen Fragestellungen. Sie richten sich an alle Bürger*innen, Schüler*innen, Studierende, Beschäftigte sowie Wissenschaftsinteressierte der Region.

Hinweis: Der Vortrag am 27.09. findet nicht statt!

Im Wintersemester 2022/23 dreht sich alles um Digitale Technologien für eine lebenswerte Zukunft, thematisch passend zum Forschungsschwerpunkt Centrum für Assistenz und Partizipation (CAsPar) der Hochschule (Link zur Forschungsgruppe). Die Vorträge beginnen jeweils um 19:00 Uhr und finden in Kleve oder in Kamp-Lintfort statt.

  • Kamp-Lintfort: Hörsaal 2 (01 00 205), Friedrich-Heinrich-Allee 25 bzw. Green FabLab (nur am 15.11.), Friedrichstraße 2 A
  • Kleve: Audimax (01 EG 010), Marie-Curie-Str. 1

Die Aufzeichnungen der Vorträge aus dem letzten Wintersemester finden Sie auf dem Blog des Studium Generale.

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Studium Generale? Schicken Sie uns gerne eine E-Mail an innovation@hochschule-rhein-waal.de.

 

Programm

27. September 2022 | Kamp-Lintfort | Hörsaal 2

Dieser Vortrag findet nicht statt und wird voraussichtlich an einem späteren Termin nachgeholt!

Licht und Schatten der digitalen Transformation

Prof. Dr. Stephan Rammler, wissenschaftlicher Direktor des IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Entwicklung passender Technik für Menschen mit kognitiven Einschränkungen - wie geht das?

Prof. Dr.-Ing. Christian Ressel, Professor für Ambient Intelligent Systems an der Fakultät Kommunikation und Umwelt

 

04. Oktober 2022 | Kleve | Audimax

Vertrauen und Akzeptanz in Algorithmen und KI

Prof. Dr. Jörn Sickmann
Dr. Zunera Rana
Jessica Römer

Jörn Sickmann ist Professor für Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Industrieökonomie und Unternehmensfinanzierung an der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Zunera Rana arbeitet seit März 2015 an der Hochschule Rhein-Waal. Ihre Fachgebiete liegen in der internationalen Entwicklung, Makroökonomie und fortgeschrittenen statistischen Methoden. Seit 2021 ist sie an einem Drittmittelprojekt zu Künstlicher Intelligenz und algorithmischen Entscheidungssystemen beteiligt, das von Prof. Dr. Jörn Sickmann geleitet wird.

Jessica Römer arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Living Lab „Autonomer ÖPNV“ des Drittmittelprojektes CONUS an der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie der Hochschule Rhein-Waal. Frau Römer beschäftigt sich mit verhaltenswissenschaftlicher und experimenteller Forschung zur Akzeptanz des Einsatzes künstlicher Intelligenz mit besonderem Fokus auf autonome Mobilität.

 

25. Oktober 2022 | Kamp-Lintfort | Hörsaal 2

Moderne Datenbrillen: futuristische Werkzeuge oder eine Gefahr für die Privatsphäre?

Dr. André Frank Krause

André Frank Krause ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Rhein-Waal und der Universität Essen. Er ist Informatiker und Data-Scientist mit mehrjähriger Erfahrung in Scientific Computing, Computer Vision und maschinellem Lernen mit einem starken Fokus auf Open-Source-Lösungen. Er forscht in den Bereichen Eye-Tracking, kognitive Modellierung mit neuronalen Netzen und Mixed-Reality Lösungen und besitzt Lehrerfahrung in den Bereichen Neurophysiologie, neuronale Netze und Programmiersprachen.

 

08. November 2022 | Kamp-Lintfort | Hörsaal 2

Technik für mehr Lebensqualität im Alter – Nutzen, Akzeptanz und Möglichkeiten

Prof. Dr. Nele Wild-Wall ist Professorin für Forschungsmethoden und Diagnostik in der Psychologie an der Fakultät Kommunikation und Umwelt

 

15. November 2022 | Kamp-Lintfort | Green FabLab

DigiBee – Digitalisierung der Imkerei als Testfeld für Fernsensorik, Augmented Reality und künstliche Intelligenz

Bernhard Heuvel

Bernhard Heuvel, 43 Jahre, ist Erwerbsimker aus Rheinberg am Niederrhein. Er ist Vizepräsident des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes (DBIB) und Vizepräsident der European Professional Beekeeper Association (EPBA), sowie Autor des Buches: "Bienen im Kopf. Vom Bienenhippie zum Erwerbsimker“, das bis dato mit knapp 7.000 Exemplare verkauft wurde. Bernhards Herz schlägt für das Essen. Schon im Alter von zehn Jahren hatte er seinen eigenen, sehr produktiven Gemüsegarten mit vielen Nutztieren. Bernhard ist ausgebildeter Permakulturdesigner und beschäftigt sich mit nachhaltigem Anbausystemen. Wobei seine Wissensschwerpunkte bei der Mikrobiologie von Böden und dem Humusaufbau liegen. Bernhard begeistert sich insbesondere für Honigbienen, weil der Bienenstock alle Bereiche der Biologie abdeckt. Auf seiner Suche nach dem Ursprung und Sinn des Lebens fand Bernhard im Bienenstock die meisten Antworten.

Prof. Dr. Kai Jörg Tiedemann ist Professor für Ökologie und Umwelt an der Fakultät Kommunikation und Umwelt

 

22. November 2022 | Kleve | Audimax

Cobots - Kollaborative Roboter als zukünftige Helfer in Alltag und Industrie

Prof. Dr. Ronny Hartanto
Dr. rer. nat. Rainer Schramm
 

Ronny Hartanto ist Professor für Technische Informatik an der Fakultät Technologie und Bionik an der Hochschule Rhein-Waal. Er promovierte an der Universität Osnabrück mit dem Thema “Fusing DL Reasoning with HTN Planning as a Deliberative Layer in Mobile Robotics” im Jahr 2009. Seine Forschungsinteressen sind mobile Robotik und künstliche Intelligenz mit den Schwerpunkten Wissensrepräsentation und Schlussfolgerungen, Robotersteuerung, Planungsalgorithmen und maschinelles Lernen.

Rainer Schramm promovierte 1998 an der Universität Duisburg in Chemie. Seit 2002 ist er Eigentümer und Geschäftsführer der Firma FLUXANA in Bedburg-Hau. Der Arbeitsschwerpunkt des Unternehmens ist die Anwendung der Röntgenfluoreszenzanalyse.

 

06. Dezember 2022 | Kleve | Audimax

Automatisiertes Fahren - Teilhabe für alle?

Prof. Dr.-Ing. Dirk Nissing

Dirk Nissing ist Professor für Regelungstechnik und aktuell Dekan der Fakultät Technologie und Bionik der Hochschule Rhein-Waal. Er promovierte an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg und war danach für etwa 10 Jahre für einen weltweit agierenden Automobilzulieferer aktiv. Seit 2011 ist Dirk Nissing Professor an der Hochschule und vertritt das Lehrgebiet der Regelungstechnik in verschiedenen Studiengängen der Ingenieurswissenschaften. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Assistenzfunktionen, in denen der Mensch im Regelkreis eingebunden ist.

 

13. Dezember 2022 | Kleve | Audimax

Smarte Helfer im Alltag - wie smart ist ein Smart Home?

Prof. Dr. Andy Stamm

Andy Stamm machte 2008 seinen Diplomabschluss in Elektrotechnik an der Hochschule Bonn Rhein-Sieg in Sankt-Augustin und erwarb 2013 seinen Doktortitel in Elektrotechnik an der Griffith University in Brisbane, Australien. Derzeit ist er Professor an der Fakultät Technologie und Bionik an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve, bei der er außerdem das Amt des Studiendekans innehat. Er ist Mitautor einer Patentanmeldung sowie von mehr als 15 Publikationen und hat über 45 Studierende zu ihrem Abschluss begleitet. Zu seinen Forschungsinteressen gehören inertiale Messeinheiten (inertial measurement units, IMU‘s), Design und Entwicklung eingebetteter Systeme (embedded systems), Datenanalyse und Merkmalsextraktion, ökologische Nachhaltigkeit in der Elektronikfertigung, erneuerbare Energiesysteme sowie Sporttechnik. Prof. Stamm ist außerdem Lehrbeauftragter an der Griffith University in Brisbane.

 

Befragung im Studium Generale

Um unser Angebot des Studium Generale weiterentwickeln und verbessern zu können, führen wir seit dem Wintersemester 2018/19 eine Befragung der Besucher*innen durch.