Studium Generale

From field to table - rethinking nutrition

Studium Generale is a series of lectures, scientific talks and discussions over the course of a semester, which explore areas of interest about and beyond the courses of study offered by Rhine-Waal University of Applied Sciences.

The lectures of Studium Generale offer scientific talks that are intelligible for everyone and help to build a general universal education. All events are free to attend for everyone and target both students and the public, citizens and pupils as well as all members of the university and people interested in science.

The evening events not only aim to provide further education, but also provide a platform for lively exchange and discussions on current issues.

In the winter semester 2021/22 the lectures of Studium Generale will take place thematically in line with the new research center "Sustainable Food Systems".

Event venues:
Kleve: Audimax (01 EG 010)
Kamp-Lintfort: Green FabLab - registration in advance required!

The lectures are free of charge. Appropriate proof (vaccinated, recovered, tested) is required for participation in the events! The lectures will be in German (except on 26 October).

If you have any feedback or questions feel free to contact innovation@hochschule-rhein-waal.de.

We look forward to seeing you there!

 

From field to table - rethinking nutrition

Dienstag, 12. Oktober 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Transformation ist Gestaltung – der Weg zur Materialisierung der Dematerialisierung

Prof. Dr. Christa Liedtke | Abteilungsleiterin Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH und Professorin für Nachhaltigkeit im Design an der Folkwang Universität der Künste

Die Transformation zu nachhaltigen Ernährungssystemen – neuer Forschungsschwerpunkt an der Hochschule Rhein-Waal

Kathrin Meinhold | Koordinatorin des Forschungsschwerpunktes an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 19. Oktober 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Nachhaltige Antriebssysteme für bodenschonende Arbeitsweisen unter besonderer Berücksichtigung der Bodenverdichtung

Dr. Norbert Uppenkamp | Ehemaliger Referent für Technik in der Außenwirtschaft bei der Landwirtschaftskammer NRW

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Roland Schmetz | Professor für Antriebstechnik, insbesondere Leistungselektronik an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 26. Oktober 2021 | 19:00 Uhr | Green FabLab

 

Open Data, Fernerkundung und Erdbeobachtung – Umweltmonitoring für Veränderungen in Umwelt und Landwirtschaft

Veranstaltungsort: Green FabLab in Kamp-Lintfort

Dr. ir. Gé van den Eertwegh | Leitender Hydrologe und Gründer von KnowH2O

Prof. Dr.-Ing. Rolf Becker | Professor für Physik mit dem Schwerpunkt Sensorik und Mechatronik an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 02. November 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Nutztierhaltung heute und morgen: Tierwohl im Spannungsfeld zwischen Verbraucherwunsch, Vermarkter-Interessen und Erzeugermöglichkeiten

Prof. Dr. Steffi Wiedemann | Professorin für Nutztierwissenschaften und Umweltwirkungen an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 09. November 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Arbeiten in der Landwirtschaft am Niederrhein – Mangelware Arbeitskraft und die Situation von Arbeitsmigrant*innen in landwirtschaftlichen Betrieben

Hartmut Osterkamp | Referent der Arbeitnehmerberatung bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Prof. Dr. Ingrid Jungwirth | Professorin für Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Diversität und Inklusion an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 16. November 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Transformative Forschung für eine enkeltaugliche Landwirtschaft: Beispiele aus Permakultur und Agroforstsystemen

Christopher Henrichs | Mitgründer und Vorsitzender von Permakultur-Niederrhein e.V.

Prof. Dr. Florian Wichern | Professor für Bodenkunde und Pflanzenernährung an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 23. November 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Essbare Wälder - von Berberitzen, welschen Nüssen und Hagedorn

Vivian Böllersen | Vorstandsmitglied der IG Nuss

Prof. Dr. Dietrich Darr | Professor für Agribusiness an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 07. Dezember 2021 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Aus Rest mach neu – Potentiale von Biomasseüberschüssen am Beispiel des BIVAC-Projektes

Dr. Britta Brands | Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Drittmittelprojekt "BIVAC" an der Hochschule Rhein-Waal

Prof. Dr. Matthias Kleinke |
Professor für Umwelttechnik an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 14. Dezember 2021 | 19:00 Uhr | Green FabLab

Kaffeesatz & Co. – vermeintlicher Abfall oder wertvolles Zwischenprodukt?

Veranstaltungsort: Green FabLab in Kamp-Lintfort

Svenja Erfkämper und Sandra Neuhäuser | Gründerinnen der „Ringelbox“ und Studentinnen an der Hochschule Rhein-Waal

Prof. Dr. Petra Blitgen-Heinecke | Professorin für Verfahrenstechnik, regionale Stoffströme nachhaltig gestalten an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 11. Januar 2022 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Essenskunst: 3D-Druck in der Lebensmittelzubereitung

Prof. Dr. William Megill | Professor für Bionik mit dem Schwerpunkt Sensorik und Robotik an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 18. Januar 2022 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Protein der Zukunft? Insekten in der menschlichen Ernährung

Joas Paatsch | Student für Lebensmittelwissenschaften an der Hochschule Rhein-Waal und Gründer des Startups proteINsekt

Philip Weykamp | StartUpScout im Drittmittelprojekt "StartGlocal" an der Hochschule Rhein-Waal

 

Dienstag, 25. Januar 2022 | 19:00 Uhr | Audimax Kleve

Pflanzenextrakte - natürliche Alternative für die Färbung von Lebensmitteln

Prof. Dr. Florian Kugler | Professor für Wissenschaft und Technologie der Lebensmittel an der Hochschule Rhein-Waal

 

Results of the survey

In order to further develop and improve the Studium Generale, we have started to conduct a survey among the visitors after each period of lectures.

The answers of the surveys are shown graphically below:

  • Studium Generale Digital in the winter semester 2020/21 (37 participants)
  • Water in the winter semester 2018/19 (90 participants)
  • Growth in the winter semester 2019/20 (68 participants)