Tuesday
10/25/2022
7:00 pm
Hochschule Rhein-Waal

STUDIUM GENERALE

Moderne Datenbrillen: Futuristische Werkzeuge oder eine Gefahr für die Privatsphäre?

Campus Kamp-Lintfort
Hörsaal 2 | 01 00 205

MODERNE DATENBRILLEN: FUTURISTISCHE WERKZEUGE ODER EINE GEFAHR FÜR DIE PRIVATSPHÄRE?

Dr. André Frank Krause | Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsschwerpunkt Assistenz und Teilhabe

"Moderne Datenbrillen ermöglichen in Zukunft noch natürlichere Formen der Kommunikation, der Unterstützung aber auch der Unterhaltung. Dies wird durch umfangreiche Sensorik und neue Display-Technologien ermöglicht, welche eine Überlagerung der realen Welt mit virtuellen Daten erlaubt. So sind in Datenbrillen Kameras und Mikrophone verbaut, welche nicht nur permanent die Umgebung beobachten, sondern auch die Augenbewegungen, das Iris-Muster und die Sprachkommunikation der nutzenden Person erfassen. Hier öffnen sich noch größere Gefahren für die Privatsphäre der Nutzer*innen als dies bereits bei Smartphones und Sprachassistenten der Fall ist." Dr. Andre Krause wird in seinem Vortrag die Möglichkeiten aber auch die Risiken dieser Zukunftstechnologie beleuchten.

Die Hochschule Rhein-Waal bietet mit dem Studium Generale regelmäßig eine Vortragsreihe, die sich an alle Bürger*innen, Studierende, Schüler*innen, Mitarbeiter*innen sowie Wissenschaftsinteressierte der Region richtet. In diesem Wintersemester findet das Studium Generale in Kooperation mit dem Forschungsschwerpunkt Centrum für Assistenz und Partizipation (CAsPar) statt.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Sie haben Fragen oder Anregungen zum Studium Generale? Schicken Sie uns gerne eine E-Mail an innovation@hochschule-rhein-waal.de.

Weitere Informationen finden Sie hier.