Eignungsfeststellung

1. Bewerbung und Termine

Um für den Studiengang „Design and Interaction“ zugelassen zu werden, müssen Sie sich an zwei unterschiedlichen Stellen bewerben:

1. Eignungsfeststellungsverfahren (Überprüfung der persönlichen Eignung)
Um am Eignungsfeststellungsverfahren teilzunehmen, senden Sie bitte die notwendigen Unterlagen an . Fristen für die Einsendung Ihrer Unterlagen sind der 5. Dezember 2022, der 5. Januar 2023, und der 5. Februar 2023 (letzte Frist). Ihre Ergebnisse erhalten Sie ca. 14 Tage nach dem jeweiligen Stichtag.  

2. Reguläres Zulassungsverfahren (Überprüfung der Zeugnisse)
Zusätzlich müssen Sie sich über unser Online-Bewerberportal (qualifizierender Abschluss aus Deutschland) bzw. bei uni-assist (qualifizierender Abschluss nicht aus Deutschland) bewerben. Für dieses Verfahren ist der 15. Januar 2023 die letzte Frist. Sie können Ihre Unterlagen ab Ende November/Anfang Dezember einreichen. Die Bearbeitung über uni-assist kann bis zu 7 Wochen in Anspruch nehmen, die Bearbeitung über unser Online-Bewerberportal (für qualifizierende Abschlüsse aus Deutschland) ist i.d.R. kürzer. 

Sie können nur zum Studium zugelassen werden, wenn Sie sowohl die Voraussetzungen für das reguläre Verfahren erfüllen, als auch Ihre Eignung über das Eignungsverfahren festgestellt wurde. Beide Verfahren sind unabhängig voneinander, und Sie dürfen die jeweiligen Unterlagen auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten einreichen. Für beide Verfahren gilt: Je früher Sie sich bewerben, desto früher wird Ihnen die Entscheidung mitgeteilt.

2. Unterlagen zur Eignungsfeststellung

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular inklusive Lebenslauf (Bitte füllen Sie das Bewerbungsformular im Downloadbereich aus und fügen es den digitalen Unterlagen bei. Ohne Bewerberbogen kann Ihre Bewerbung nicht bearbeitet werden.)
  • Studiengangsspezifische Projektidee (Exposé, maximal zwei Seiten)
    Mit der Darstellung einer Projektidee zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind, Chancen für neue Ansätze im Bereich digitaler Medien zu erkennen, sinnvolle Schritte zum Erreichen der Ziele angeben können, und Ihr Vorhaben mit verwandten Ansätzen und Konzepten in Bezug setzen können.
  • Projektbeispiele (Projektdarstellungen in Wort und Bild, maximal 15 Seiten).
    Stellen Sie bereits abgeschlossene Projekte z.B. aus dem Studium oder aus dem Berufsleben vor. Bei Gruppen- und Auftragsarbeiten muss der eigene Anteil unzweideutig erkennbar werden. Mit diesen Projektbeispielen belegen Sie sowohl die Qualität Ihrer Arbeit und Ihre Fähigkeit, sie darzustellen als auch Ihr Interesse an digitalen Medien und an Bereichen, in denen Design auf Technik trifft.

Die Dokumente müssen in englischer Sprache eingereicht werden.

Als Mailanhang dürfen alle Unterlagen zusammen nicht mehr als 10MB groß sein. Sie dürfen anstelle eines Mailanhangs auch einen Downloadlink schicken.

Die rechtlichen Grundlagen der Eignungsfestellungsprüfung finden Sie hier

Im Falle eines Nicht-Bestehens der Eignungsfeststellung haben Sie die Möglichkeit, Ihre verbesserten Unterlagen bis zur finalen Deadline am 5. Februar 2023 erneut einzureichen.

3. Ansprechpartner

Studiengangsspezifische Fragen:
E-Mail: MDI-FKU@hochschule-rhein-waal.de

Fragen zum Eignungsfeststellungsverfahren:
E-Mail: MDI-FKU-Aptitude@hochschule-rhein-waal.de

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die zentrale Studienberatung:
Studieninteressierte finden hier ein Kontaktformular 

Studierende finden hier ein Kontaktformular  

Austauschstudierende wenden sich bitte an das International Office
E-Mail: international-office@hochschule-rhein-waal.de

Wie bewerben Sie sich? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden und wie entscheiden Sie sich für das passende Studium? Infos

4. Beratung zur Eignungsfeststellung

Gerne stehen wir Ihnen unter der Mailadresse MDI-FKU-Aptitude@hochschule-rhein-waal.de bei Fragen zum Bewerbungsverfahren zur Verfügung.

5. Bekanntgabe der Ergebnisse

Die Bekanntgabe der Ergebnisse Ihrer Eignungsfeststellungsprüfung erfolgt in der Regel innerhalb von zwei Wochen nach der Eignungsfeststellung per E-Mail. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spamordner. In einigen Fällen laden wir vor einer Entscheidung Bewerber zu Videogesprächen ein.

6. Fragen und Antworten

F: Warum gibt es mehrere Termine für die Einreichung der Unterlagen für das Eignungsfestellungsverfahren ?
A: Sie erhalten Ergebnisse in der Regel innerhalb von zwei Wochen nach jedem Termin. Damit können Sie besser und früher planen.

F: Kann ich Unterlagen erneut zu einem der späteren Termine des Eignungsfestellungsverfahrens einreichen, falls ich bei einem der früheren Termine bereits nicht bestanden habe?
A: Ja, Sie dürfen verbesserte Unterlagen ein weiteres Mal im laufenden Verfahren einreichen.   

F: Warum muss ich eine Projektidee einzureichen?
A: Anhand der Projektidee können wir sehen, ob z.B. Bewerber*innen mit einem Designstudium auch Fähigkeiten und Interessen im Bereich der digitalen Medien oder der menschenzentrierten Nutzung von Technik haben. Wir wollen auch prüfen, ob Bewerber*innen mit technischem Hintergrund ein Talent für die Gestaltung von menschenzentrierten Systemen, für Design im Allgemeinen oder für den Einsatz von Designtechnologien haben.

F: Ich bin Design-Profi, und ich kann Photoshop und vielleicht noch eine andere Standardsoftware. Ansonsten habe ich mich bisher weder praktisch noch gedanklich mit digitalen Medien und dem Einsatz von Technologien beschäftigt. Reicht das aus für die Eignungsfeststellung?
A: Nein. Aus Ihren Unterlagen sollte hervorgehen, dass Sie sich sowohl für die Erstellung als auch für die Erprobung von Konzepten für neue digitale Medien und interaktive Technologien interessieren.

F: Muss die Beschreibung meiner Projektidee Bilder enthalten?
A: Nein, aber es kann sinnvoll sein, Dinge zu veranschaulichen.

F: Muss ich meine Projektidee später im Master verwirklichen?
A: Sie sollten eine Idee vorstellen, die Sie im Prinzip im Master angehen könnten. Wenn Sie aber später tatsächlich im Master studieren, dann sind Sie nicht verpflichtet, Ihre Ideen aus dem Feststellungsverfahren aufzugreifen. Sie dürfen während  des Masters auch Ihre Interessen ändern.

F: Was sind Beispiele für gute und schlechte Projektideen?
A: Es wäre zum Beispiel eine schlechte Idee, mit KI in einem Designkontext zu experimentieren, ohne Erfahrung in diesem Bereich zu haben. In diesem Fall würde Ihre Projektidee keine Begabung oder kein Talent widerspiegeln.
Wenn Sie hingegen bereits Erfahrung in der Arbeit mit KI haben, könnten Sie aufzeigen, wie eine innovative Designfrage oder ein neuer Interaktionsansatz damit angegangen werden könnte. Die Durchführbarkeit Ihres Projekts sollte plausibel sein und das Potenzial für innovative Ergebnisse aufweisen.

F: Wie viele Projektbeispiele soll mein Portfolio enthalten?
A: So viele, dass ein klares Bild Ihrer Fähigkeiten entsteht. Sie sollten nicht weniger als drei, und nicht mehr als zehn Projekte vorstellen.

F: Fließen das Layout, die allgemeine Gestaltung meiner Dokumente, mein sprachlicher Ausdruck und die Qualität der Darstellung meiner Projektideen in die Bewertung ein?
A: Ja.

F: Ich habe X studiert, und keines meiner Studienfächer hatte je etwas mit Gestaltung zu tun. Aber ich habe privat viel mit Design experimentiert. Kann ich angenommen werden?
A: Nein. Bewerber mit vielfältigen Hintergründen sind willkommen, aber sie sollten belegen können, dass sie bereits einige akademische Module mit Gestaltungsanteil erfolgreich belegt haben.

F: Ich habe Architektur studiert.
A: Ja, die gestalterischen Komponenten Ihres Studiengangs sind ausreichend. Ihr Abschluss ist für die Zulassung geeignet.

F: Ich habe Medieninformatik studiert.
A: Das Curriculum der Medieninformatik der HSRW enthält genügend Anteile an Gestaltung. Ihr Abschluss ist für die Zulassung geeignet. Andere Curricula werden daraufhin überprüft. In aller Regel genügen die Gestaltungsanteile der Medieninformatikstudiengänge.

F: Darf  ich meine Unterlagen für das Eignungsfestellungsverfahren an uni-assist senden?
A: Nein, die richtige Email zum Senden dieser Unterlagen finden Sie oben