Mittwoch
27.06.2018
18:00 Uhr
Hochschule Rhein-Waal

Forum Internationale Politik: Islam, Geschlecht und Selbstbestimmung

Extern
VHS-Haus, Hagsche Poort 22, 47533 Kleve

Das Konzept der Selbstbestimmung ist von großer Bedeutung für muslimische Frauen in ihrem Streben nach Gleichberechtigung. Wie wird Selbstbestimmung in verschiedenen Interpretationen des Islam verstanden? Man kann dabei von drei wichtigen Schulen und Traditionen des Islam sprechen, je nachdem wie sehr sich in ihrem Verständnis die islamischen Gesetze der jeweiligen Gesellschaft und den Erfordernissen  der aktuellen Zeit anpassen lassen. Und es geht um das Verhältnis von göttlicher Erleuchtung und menschlicher Vernunft und um die Anerkennung der Selbstbestimmungsrechte des Individuums.  Betrachtet wird also das Spektrum von Fundamentalisten, Reformisten und  modernen Säkularen, die sehr unterschiedliche Auffassungen zu den zentralen Fragen vertreten: Wie legitim und praktisch anwendbar sind islamische Gesetze in der heutigen Zeit? Wie werden die Fragen nach der Gleichberechtigung von Mann und Frau und nach den Selbstbestimmungsrechten der Frau beantwortet?

Dr. Marziyeh Bakhshizadeh ist Lehrbeauftragte für Sozialwissenschaften im Studiengang Gender and Diversity an der HSRW. Sie hat in Teheran Soziologie studiert und in Bochum über Frauenrechte in verschiedenen Interpretationen des Islam im Iran nach der Revolution von 1979 promoviert. Ihr besonderes Interesse in Forschung und Lehre gilt dem interreligiösen Dialog und insbesondere den Menschen- und Frauenrechten in islamischen Gesellschaften und Kulturen.

Zum Forum Internationale Politik laden Hochschule Rhein-Waal/Fakultät Gesellschaft und Ökonomie, Haus der Begegnung - Beth HaMifgash e.V. und VHS Kleve gemeinsam ein. WissenschaftlerInnen geben eine pointierte Einführung in ein aktuelles (Streit-)thema. Studierende, Flüchtlinge und alle Klever BürgerInnen  sind zu einer moderierten Diskussion (auf Deutsch oder Englisch) eingeladen.