International Relations, B.A.

Innerhalb des Studiengangs werden internationale Beziehungen aus einer politischen und sozio-ökonomischen Perspektive analysiert, diskutiert und beurteilt. Die logische Verknüpfung von Politik-, Wirtschafts-, und Rechts- sowie Sozialwissenschaften sowie die Vermittlung von fundierten Methodenkenntnissen befähigt die Absolventinnen und Absolventen interdisziplinär zu denken, Probleme differenziert zu analysieren, zu abstrahieren und erworbenes Fach- und Methodenwissen auf benachbarte Bereiche zu übertragen. Dadurch können sie sich zügig in vielfältige und komplexe Themenbereiche einarbeiten und eigenständig Lösungsstrategien entwickeln. Da es sich um einen rein englischsprachigen Studiengang handelt, erwerben die Studierenden zudem im Zuge aller Lehrveranstaltungen verhandlungssichere Englischkenntnisse inklusive der relevanten Fachtermini. Die Interdisziplinarität des Studiengangs trägt dem komplexen Zusammenhang zwischen politischen, ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Aspekten internationaler Beziehungen in Zeiten der Globalisierung Rechnung. Profunde Kenntnisse internationaler Beziehungen mit lokalem, regionalem, internationalem sowie globalem Fokus werden im Hinblick auf aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen vermittelt.
Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs verfügen über fundierte Kenntnisse in den grundlegenden politik-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Konzepten sowie Methoden und sind sich den Anforderungen an ein gesellschaftlich verantwortungsvolles Handeln bewusst.

Aufbau des Studiums

Insgesamt umfasst der Studiengang sieben Semester Regelstudienzeit. In den ersten drei Semestern werden neben den politik- und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen auch analytische Fähigkeiten und Basiswissen relevanter Nachbardisziplinen vermittelt. Darauf folgt eine Vertiefung der bereits gewonnen Grundkenntnisse im vierten und fünften Semester sowie das Praxis- oder Auslandsstudiensemester im sechsten Semester. Durch die Belegung der Wahlpflichtfächer und die Gestaltung ihres Auslands- bzw. Praxissemesters ist es den Studierenden möglich, ihr Profil in Hinblick auf ein angestrebtes Tätigkeitsfeld zu schärfen. Mögliche Institutionen für das Praxissemester können Sie dem Dokument 'PDF-Praktikumsstellen von Studierenden und Alumni' im Download-Bereich entnehmen. Im letzten Semester wird das Bachelorthema begleitend erarbeitet und die Abschlussarbeit selbstständig verfasst. Auch hier zeichnet sich das Studium durch Praxisnähe aus. Unterstützt durch umfangreiche Kooperationen mit der freien Wirtschaft können die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen eine Abschlussarbeit mit hohem Anwendungsbezug erstellen.

Berufsfelder und Kompetenzen

Die Globalisierung und regionale Integration von Politik-, Wirtschafts- und Kulturräumen bringen eine starke Bedeutungszunahme von internationalen Fragestellungen mit sich. Dies gilt nicht nur für internationale, sondern auch für nationale und lokale Unternehmen, Organisationen und Institutionen. Ein ganzheitlicher Ansatz sowie eine starke Fokussierung auf internationale Aspekte hinsichtlich interdisziplinärer Inhalte, sprachlicher Kompetenz und transkultureller Erfahrungen eröffnet den Absolventinnen und Absolventen ein weites berufliches Tätigkeitsfeld, z.B. in den folgenden Bereichen:

  • Regierungsinstitutionen, Öffentliche Verwaltung & Parlamente,
  • Internationale Organisationen und regionale Organisationen,
  • Politik- und Unternehmensberatung sowie politische Stiftungen,
  • Journalismus, Öffentlichkeitsarbeit, Markt- und Meinungsforschung,
  • Verbände, Parteien, Stiftungen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs),
  • Politische Bildung, Erwachsenenbildung und Coaching,
  • International agierende Unternehmen,
  • Entwicklungszusammenarbeit,
  • Wissenschaft und Forschung.

Durch die Absolvierung von zusätzlichen Praktika und/oder durch eine Spezialisierung und Vertiefung der Bachelor-Kenntnisse in einem Masterstudiengang können die Chancen auf Tätigkeiten in den o.g. Bereichen erhöht werden.

Noch Fragen? Gern stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Aktuelle Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie unter Bewerbung und Zulassung.

Kontakt zu Fragen rund um den Bewerbungsprozess, die Zugangsvoraussetzungen und die Einschreibung:
studienberatung@hochschule-rhein-waal.de

Kontakt zu Fragen rund um die Organisation des Studiengangs, studienbegleitende Beratung und fachliche Studienberatung:

Studiengangsleitung:

Prof. Dr. Alexander Brand
Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen

IR-FGO@hochschule-rhein-waal.de

Informationen

Studienort

Campus Kleve

Start des Studiengangs

Zum Wintersemester

Unterrichtssprache

Englisch

Studiendauer

Regelstudienzeit 7 Semester bei Vollzeitstudium

Studienmodell

Vollzeitstudium

Abschluss

Bachelor of Arts

Vorpraktikum

mindestens 8 Wochen bis zur Rückmeldung zum 4. Fachsemester

Zulassungsbeschränkung

Ja

Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten

Aktuelle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden sie unter Bewerbung und Zulassung.

Bewerbungen können online entgegengenommen werden.

Bewerbungsfrist für das Wintersemester ist der 15. Juli des jeweiligen Jahres.

 

Team von International Relations

Prof. Dr. Alexander Brand

Prof. Dr. Jakob Lempp

Prof. Dr. Corinne Lohre

Prof. Dr. John Henry Dingfelder-Stone

Dr. Jan Niklas Rolf