Stipendien und Förderung

Die folgenden Stipendien werden von der Hochschule Rhein-Waal an ihre Studierenden vergeben oder vermittelt. Für detaillierte Informationen zu den einzelnen Stipendien oder Fördermöglichkeiten wenden Sie sich bitte an die dort genannten Kontaktpersonen.

Deutschlandstipendium

Ausführliche Informationen zu den Voraussetzungen und zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

ERASMUS+ Studierendenmobilität für Auslandsstudienaufenthalte

Ihre Ansprechpartnerin im International Center: Frau Maria Alarcos-Quintanilla

PROMOS-Stipendien für Auslandsstudienaufenthalte und Praktika im Ausland

Ihre Ansprechpartnerin im International Center: Herr Jochen van Bentum

PROMOS-Stipendium Infoblatt

Weitere Stipendien und Fördermöglichkeiten können Sie gezielt in folgenden externen Datenbanken recherchieren:

Stipendienlotse des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 

ELFI-Datenbank 

DAAD-Stipendiendatenbank (Fördermöglichkeiten für das Ausland)

Promotionsstipendium der Johannes Rau Gesellschaft e.V.
 

Aufstiegsstipendium

Das Aufstiegsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt engagierte Fachkräfte mit Berufsausbildung und Praxiserfahrung bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums. Die SBB Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung führt im Auftrag des BMBF die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten durch und begleitet sie während des Studiums. Jährlich werden bis zu 1.000 Stipendien vergeben.

Voraussetzung für die Bewerbung um die Studienförderung ist unter anderem eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Aufstiegsfortbildung sowie Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren (nach Abschluss der Ausbildung und vor Beginn eines Studiums) zum Zeitpunkt der Online-Bewerbung. Außerdem dürfen Bewerbende noch keinen Hochschulabschluss erlangt haben.

Bewerbungen sind schon vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich.

HSRW Stipendiatin Marina Thiel steht Ihnen als stipendiatische Ansprechperson vor Ort in Kleve und Kamp-Lintfort zur Verfügung.

Studienstiftung des deutschen Volkes 

Studierende, die EU-Bürger*innen sind, können sich um eine Förderung im Rahmen der Studienstiftung des deutschen Volkes bewerben. Alle Informationen zu weiteren Voraussetzungen, Ausnahmeregelungen, dem Auswahl- sowie Bewerbungsverfahren sind hier zu finden. Bei Interesse an einem Stipendium der Studienstiftung wenden Sie sich bitte per Mail an Professor Dr. Achim Kehrein

Kreis Kleve - Peter-Albers-Studienfonds

Diese Stiftung erleichtert förderwürdigen Studierenden aus dem Kreis Kleve die Finanzierung ihres Studiums durch Gewährung eines zinslosen Darlehens. Die finanzielle Förderung beträgt zur Zeit 600 Euro je Semester. Die Tilgungsbeträge fließen vollständig zurück in das Stiftungsvermögen. Bis heute wurden mehr als 440 Studierende mit einem Fördervolumen von rund 600.000 Euro gefördert. Anträge von Studierenden, die aus dem Kreis Kleve stammen, werden an den Landrat des Kreises Kleve gesandt. Weitere Informationen zum Studienfonds finden Sie hier.

Weitere Förderprogramme und Ansprechpartner*innen 

Allgemeine Beratung zur Studienfinanzierung: Zentrale Studienberatung 

Besonderheiten der Stipendienbewerbung: (Derzeit nur möglich für Studierende der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie) Imke Hans 

Ansprechpartner*innen weiter Förderprogramme

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit: Prof. Dr. Ralf Klapdor (Ausländische Studierende werden nur unter bestimmten Bedingungen gefördert.)

Heinrich-Böll-Stiftung: Prof. Dr. Helmut Prior  (Ausländische Studierende werden nur unter bestimmten Bedingungen gefördert.)

Rosa-Luxemburg-Stiftung: Prof. Dr. Ingrid Jungwirth  (Ausländische Studierende werden nur unter bestimmten Bedingungen gefördert.)

Friedrich-Ebert-Stiftung: Prof. Dr. Eva Maria Hinterhuber 

Hans-Böckler-Stiftung: Prof. Dr. Torsten Niechoj / Prof. Dr. Helen Weinbach / Prof. Dr. Ingrid Jungwirth 

Konrad-Adenauer-Stiftung: Professor Dr. Dietrich Darr