Das WERTSTOFF-Mobil

Für die Einwohnerinnen und Einwohner von Kamp-Lintfort und Rheinberg gibt es seit einiger Zeit das WERTSTOFF-Mobil. Das WERTSTOFF-Mobil hilft dabei, Wertstoffe umweltfreundlich zu entsorgen, Keller zu entrümpeln oder einen Haushalt aufzulösen. Es nimmt Elektroschrott, alle metallhaltigen Gegenstände und große Kunststoffteile mit, die nicht in den gelben Sack gehören (etwa Wäschekörbe oder das Bobbycar). Schadstoffe wie Farben oder Lacke sind allerdings von der Sammlung ausgeschlossen. Der komplette Service von der Terminvergabe über die Organisation der Touren, der Abholung bis hin zum Sortieren wird über den SCI:Moers durchgeführt. Das Wertstoff-Mobil ist in der Regel kostenlos, zusätzlich werden gegen Gebühr aber auch komplette Haushaltsauflösungen angeboten.


Im Rahmen dieses Pilotprojekts für Metallrecycling des AEZ Asdonkshof haben Studierende der  Fachbereiche Environment & Energy und E-Government in interdisziplinärer Zusammenarbeit den Workflow des WERTSTOFF-Mobils analysiert und evaluiert. Die wichtigsten Aspekte hierbei waren Kommunikation, Machbarkeit und Ökologie. Für die Bürgerinnen und Bürger beider Gemeinden wurde ein Online-Tool zur Erfassung von Entsorgungsaufträgen programmiert. Hierbei standen eine einfache Bedienung, die Einbindung in den Workflow, die strukturierte Erfassung der Daten und eine einfache Pflege des entwickelten Online-Tools im Vordergrund. Eine Ausweitung des Projekts auf weitere Gemeinden ist angedacht.

 

Laufzeit des Projekts

Wintersemester 2013/2014

 

 

Studierende der Hochschule

Nicolas Kropff
Hendrik Kannchen
Philipp Kellerbach
Merlin Rosenkranz
Marco Schinköthe
Martin Okos
Daniel Makel
Christian Schmidt
Lisa Hans

 

 

Kontakt Asdonkshof

Cornelia Bothen, M.A.
Tel.: 02842 940-270
bothen@aez-asdonkshof.de

 

 

Betreuende Professorin

Prof. Dr. Daniela Lud
Tel.: 02842 90825-236
daniela.lud@hochschule-rhein-waal.de

 

           

In Zusammenarbeit mit