Studierende entwickeln „Art&Cycle“ App

Studierende des Fachbereichs Medien- und Kommunikationsinformatik entwickelten unter der Leitung von Prof. Dr. Ido Iurgel eine App, mit der kunstinteressierte Radfahrer die deutsch-niederländische Grenzregion erkunden – und unterwegs die Motive für Kunstwerke aus vergangenen Jahrhunderten entdecken können.

Das von der Euregio geförderte Projekt entstand im Rahmen der Ausstellung "Der Himmel so weit" des Museums Schloß Moyland. Die App bietet Offline-Navigation zu den Orten, an denen 24 der ausgestellten Landschaftsbilder entstanden sind. Sie stellt Karten für insgesamt vier Fahrradrouten im Städtedreieck Arnhem, Nijmegen und Kleve zur Verfügung und führt Radfahrer zu exakt den Punkten, an denen berühmte  Maler wie Jan van Goyen oder Barend Cornelis Koekkoek ihre Landschaftsmotive fanden. So hat der Betrachter die Möglichkeit, die Bilder der Ausstellung mit den realen Schauplätzen zu vergleichen und die Landschaft aus der Sicht der Künstler zu betrachten.

Die Ausstellung im Museum Schloß Moyland war bis zum 24. August 2014 zu sehen. Die Projektergebnisse wie Fahrradrouten, Flyer und App stehen dauerhaft zur Verfügung.

Mit der App unterwegs: Film

Projektleitung

Prof. Dr.-Ing Ido Iurgel

 

Design

Prof. Jörg Petri

 

Beteiligte Studierende

Philipp Disselhoff
Sven Nehls
Christine Oellers
Marco Pleines
Rafael Regh

 

Download der App

 www.artandcycle.de

 

Unterstützt von