Mittwoch
12.12.2018
17:00 Uhr

Konstituierende Sitzung des Studierendenparlaments

Campus Kamp-Lintfort
Raum 02 02 335

Bei der ersten Sitzung des neu gewählten Studierendenparlaments werden die wichtigsten organisatorischen Entscheidugen für die kommende Legislaturperiode getroffen.

Zunächst wird das StuPa-Präsidium und die Protokollführer*innen gewählt. Jedes gewählte StuPa-Mitglied kann für eine Position im Präsidium vorgeschlagen werden. Das Präsidium umfasst eine Präsidentin / einen Präsidenten und mindestens zwei Stellvertreter*innen. Zu ihren Aufgaben gehört alles Organisatorische um die Durchführung der Sitzungen und interne Kommunikation sowie die Vertretung des StuPa nach außen.

Des weiteren stellen sich Kandidat*innen für die Positionen im Vorstand des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) vor und werden vom StuPa nach der Befragung und Beratung gewählt. Das StuPa hat dabei nur 60 Tage Zeit nach den Wahlen, um den neuen AStA-Vorstand zu wählen. Sollte der AStA-Vorstand nach Ablauf dieser Frist nicht gewählt werden können, muss es Neuwahlen des StuPa geben.
Da der AStA das ausführende Organ der verfassten Studierendenschaft ist, ist es wichtig, schnell den Vorstand zu besetzen, damit der AStA seiner Funktion im Dienste der Studierendenschaft nachgehen kann.

Die Ausschüsse des StuPa werden nach Möglichkeit ebenfalls in dieser Sitzung geformt, damit sie zügig mit ihrer Arbeit beginnen können.

Dei Sitzung ist hochschulöffentlich.