Communication and Information Engineering, B.Sc.

Spezialist/in für eine vernetzte Welt

Schon heute sind wir umgeben von technischen Systemen, die so selbstverständlich und unauffällig sind, dass wir sie gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Sie sind Teil unseres Lebens geworden und manchmal verschmelzen sie bereits mit der Umgebung. Mobiltelefone, Geräte der Unterhaltungstechnik, Lösungen der Medizintechnik (z.B. medizinische Überwachung), Systeme für moderne Wohnumgebungen, Systeme zur Verkehrsüberwachung bzw. Verkehrsleitung, Fahrerassistenzsysteme und Sicherheitstechnik (z.B. Airbag, ESP, ABS) oder auch moderne Systeme zur Fabriksteuerung (smart factory, Industrie 4.0) sind nur einige der zahlreichen Anwendungsfelder.

All diese Systeme sind gekennzeichnet durch ein hochkomplexes Zusammenspiel aus Hardware- und Softwarelösungen. Sie können Informationen aus der Umgebung mit Hilfe von Sensoren aufnehmen, die gewonnenen Daten verarbeiten, untereinander austauschen, Entscheidungen treffen und handeln. Oft geschieht dies durch die Vernetzung vieler kostengünstiger und leistungsschwacher Geräte, die große Datenmengen sammeln und diese dann an leistungsstarke zentrale Server zur Auswertung und Entscheidungsfindung übermitteln.

Fast täglich ergeben sich unzählige neue Einsatzmöglichkeiten solcher Systeme und somit neue Anforderungen an Sensoren, Anwendungen, Netzwerke und Softwaresysteme. Sollten Sie Interesse an neuen Technologien und Spaß an der Lösung kniffliger technischer Probleme haben, ist unser Studiengang Communication and Information Engineering genau der richtige für Sie. Wir vermitteln Ihnen das nötige Know-how um als Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen in allen Bereichen dieser Zukunftstechnologie erfolgreich arbeiten zu können: von der Aufnahme der Sensordaten über die Informationsvorverarbeitung, Übertragung, Verteilung und Datensammlung bis hin zur automatischen Auswertung und Aufbereitung. Sie erwerben das nötige Fachwissen in den Bereichen Elektrotechnik, Signalverarbeitung und Informatik.

Mit dieser Ausbildung können Sie sich sowohl gegenwärtigen als auch kommenden Herausforderungen stellen, Chancen ergreifen und die Zukunft mitgestalten. Die praxisorientierte, interdisziplinäre und internationale Ausrichtung des Studienganges mit englischer Unterrichtssprache ist hierfür eine hervorragende Grundlage.

Wie ist das Studium aufgebaut?

In den ersten vier Semestern bauen Sie ein intensives Grundlagenwissen in der Elektrotechnik und der Informatik auf. Sie vertiefen Ihre Mathematikkenntnisse und werden in das wissenschaftliche Arbeiten eingeführt.

Ab dem fünften Semester vertiefen Sie Ihre Kenntnisse. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, durch Wahlkurse Ihr Fachwissen nach eigenen Fähigkeiten und Vorlieben zu erweitern. Hierzu werden Ihnen Kurse u.a. aus dem Bereich der intelligenten Umgebungen, der fortgeschrittenen Sensortechnik, der Computersicherheit oder auch der Betriebswirtschaft angeboten.

Im Rahmen eines interdisziplinären Projektes entwickeln und erforschen Sie außerdem ein eigenständiges Thema, bevor Sie im sechsten Semester entweder ein Auslandsstudium oder ein Praxissemester absolvieren, um wertvolle Erfahrung zu sammeln und einen weiteren eigenen Schwerpunkt zu setzen.

Im siebten Semester schließen Sie Ihr Studium dann mit einer Bachelorarbeit und einem Kolloquium ab.

Welche Berufsfelder stehen Ihnen offen?

Komplexe Systeme mit zum Teil vernetzten Hardware- und Softwarekomponenten halten in immer mehr Anwendungsfeldern Einzug. Dementsprechend groß ist der Bedarf an Ingenieurinnen und Ingenieuren, die solche Systeme in verschiedenen Anwendungsfeldern planen, entwickeln, umsetzten, warten und anpassen können.

Die umfangreiche und interdisziplinäre Ausbildung macht unsere Absolventen zu international gesuchten Spezialistinnen und Spezialisten, die nicht nur im Bereich der Entwicklung oder des Projektmanagements erfolgreich arbeiten können, sondern in den Bereichen Automatisierung, Innovationsmanagement oder Beratung Verantwortung übernehmen können.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Die folgenden Zugangsvoraussetzungen berechtigen Sie dazu, ein Studium bei uns zu beginnen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder
  • eine Qualifikation über berufliche Bildung (Meister, Fachschulbildung etc.)

Für den Studiengang Communication and Information Engineering, im Besonderen:

  • Englischkenntnisse (Zertifikat der Niveaustufe B2 gemäß Common European Framework (CEF))
  • Nachweis eines achtwöchigen Vorpraktikums bis zur Rückmeldung zum vierten Fachsemester. Vor  Studienbeginn geleistet  Praktikumszeiten können nach Absprache angerechnet werden.
  • Interesse an technischen Aufgabenstellungen und innovativen Technologien

Wann und wie können Sie sich bewerben?

Bewerbungsfristen

Bewerbungsrichtlinien für internationale Bewerber

Innerhalb der Fristen können Sie sich über unser Online-Portal bewerben. Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung bewerben sich bitte über uni-assist.

Haben Sie noch Fragen zum Studiengang?

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. 

Kontakt

Kamp-Lintfort Campus
Friedrich-Heinrich-Allee 25,
47475 Kamp-Lintfort
Tel: +49 2842 90825-0
E-Mail: info@hochschule-rhein-waal.de

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Christian Ressel
E-Mail: CIE-FKU@hochschule-rhein-waal.de

Studieninteressierte finden hier ein Kontaktformular und FAQs

Studierende finden hier ein Kontaktformular und FAQs

Austauschstudierende wenden sich bitte an das International Office
E-Mail: international-office@hochschule-rhein-waal.de

Informationen

Studienort

Campus Kamp-Lintfort

Start des Studiengangs

Zum Wintersemester

Unterrichtssprache

Englisch

Studiendauer

Regelstudienzeit 7 Semester bei Vollzeitstudium

Studienmodell

Vollzeitstudium

Abschluss

Bachelor of Science

Vorpraktikum

8 Wochen bis zur Rückmeldung zum 4. Fachsemester

Zulassungsbeschränkung

Nein