23.11.2021

Feierliche Verabschiedung der Absolvent*innen

Die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie hat am 12.11. 21 in einer hybrid angebotenen Absolventenfeier insgesamt 86 Absolvent*innen feierlich verabschiedet. Da die Plätze im Audimax limitiert waren, konnte die Zeremonie auch via Live-Stream online verfolgt werden.

Nachdem die letzte Absolventenfeier Anfang des Jahres ausschließlich online stattfand, freuten sich 71 Absolvent*innen wieder ihre Urkunden persönlich entgegennehmen zu können. Mit weiteren Gästen und Hochschulangehörigen nahmen insgesamt 195 Personen an der feierlichen Verabschiedung im Audimax der Hochschule Rhein-Waal teil. Durch die Zeremonie geführt hat Prof. Dr. Gregor van der Beek, Professor Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finanzwissenschaften. Bevor er jedoch zahlreiche Reden und Ehrungen ankündigen konnte, bat er die Anwesenden um die Einhaltung der Coronaregeln, ins besonders Abstand zu halten und außer für die Fotos Maske zu tragen. Nach einer kurzen Einführung begrüßte und beglückwünschte der Dekan der Fakultät Prof. Dr. Ralf Klapdor die teilnehmenden Absolvent*innen im Saal und am Bildschirm. Er hob die besondere Leistung der ehemaligen Studierenden während der Pandemie hervor. Als Vertreterin aus dem Präsidium hielt Prof. Dr. Tatiana Zimenkova, Vizepräsidentin für Internationales und Diversität, die Begrüßungsrede. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Prof. Dr. Thomas Pitz am Flügel mit selbstkomponierten Musikstücken.

Auch diesmal wurde der mit insgesamt 1.000 Euro dotierte Katjes Preis wieder verliehen. Nominiert werden können hierfür alle sehr gut bewerteten Abschlussarbeiten der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie aus dem vergangenen Jahr. Dabei erfolgt die Auswahl nach Kriterien wie Praxisrelevanz des Themas, Innovationsfähigkeit des Lösungsansatzes, Umsetzbarkeit der Ergebnisse und wissenschaftlicher Anspruch durch Vertreter*innen der Hochschule und des Unternehmens. Die Laudatio hielt in Vertretung von Herrn Kucken, Leiter Personal- und Sozialwesen, der leider nicht anwesend sein konnte, Herr Prof. Dr. Ralf Bauer. Ausgezeichnet wurde Herr Julian Sohst für seine hervorragende Arbeit mit dem Titel „Energency! The Emergency of Energy Currencies as a Sustainable Challenge for the Contemporary Monetary System”.

Ebenfalls wurde der mit 1.000 Euro ausgestattete ZONTA Student Award verliehen. Der ZONTA Club Niederrhein zeichnet damit das außergewöhnliche soziale Engagement der Studierenden Marina Thiel der Fakultät Kommunikation und Umwelt aus. Die Präsidentin des ZONTAClub Niederrhein, Thea Remers, hielt die Laudatio und überreichte die Urkunde. Der ZONTA-Preis würdigt engagierte Studentinnen und soll anspornen, sich für ihre Mitmenschen einzusetzen.

Gruppenbild mit Dekan mit der besten Bachelor- und der besten Master-Absolventin

Als beste Bachelor-Abolvent*in wurde Mara Janßen aus dem Studiengang Kindheitspädagogik, B.A. und Jessica Jung aus dem Studiengang Sustainable Development Management, M.A. als die beste Master-Absolvent*in gewürdigt.

Schließlich bekamen alle anwesenden Absolvent*innen ihre Urkunden von den Vertretern ihres Studiengangs überreicht bevor mit einem Sektempfang die Absolventenfeier ausklang.