05.07.2019

Stolz entlässt die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie ihre Absolventinnen und Absolventen ins Berufsleben

Die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie verabschiedete auch dieses Jahr wieder zahlreichen Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit anschließendem Sektempfang und den besten Wünschen für die Zukunft.

Am 01. Juli 2019 erlebten 87 Absolventinnen und Absolventen zusammen mit ihren Familien und Freunden einen bewegenden Nachmittag mit zahlreichen Reden und Ehrungen, welche durch musikalische Darbietungen von Prof. Dr. Thomas Pitz am Piano bereichert wurden. In seiner Rede dankte der Dekan Prof. Dr. Ralf Klapdor den Absolventinnen und Absolventen mit den Worten: "Wir sind stolz auf unsere Absolventinnen und Absolventen, besonders auf die internationalen Absolventinnen und Absolventen, da sie sich erst in eine für sie fremde Gesellschaft und Kultur eingewöhnen mussten. Aber auch die deutschen Absolventinnen und Absolventen profitieren von der einzigartigen, internationalen Atmosphäre und wir hoffen, dass nach ihrem Abschluss beide Gruppen diese positiven Impulse und Erfahrungen auf ihrem weiteren Lebensweg mitnehmen.".

Auch in diesem Jahr wurde der mit 1.000 Euro dotierte Katjes Preis verliehen. Nominiert werden können hierfür alle sehr gut bewerteten Abschlussarbeiten der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie aus dem vergangenen Jahr. Dabei erfolgt die Auswahl nach Kriterien wie Praxisrelevanz des Themas, Innovationsfähigkeit des Lösungsansatzes, Umsetzbarkeit der Ergebnisse und wissenschaftlicher Anspruch durch Vertreterinnen und Vertreter der Hochschule und des Unternehmens. Die Absolventin Ann-Kathrin Koch aus dem Bachelor Studiengang International Business and Management erhielt den Preis als Anerkennung für ihre hervorragende Arbeit zum Thema „The Challenges of Work 4.0 for Generation Y – Boon and Bane?“.

Informationen