18.07.2016

Auszeichnung für Studierenden der Hochschule Rhein-Waal beim Plakatwettbewerb der Frankfurter Buchmesse

Eine Jury wählte das Plakat des Studierenden Alexander Altrichter beim „Wettbewerb für junge Gestalter“ von 285 eingereichten Motiven aus 19 Hochschulen unter die besten zehn Plakate.

Beim „Wettbewerb für junge Gestalter“ ging es in diesem Jahr darum, dem „Ehrengast Flandern und die Niederlande“ der Frankfurter Buchmesse ein originelles Willkommen zu bereiten. Studierende aus Designstudiengängen verschiedener Hochschulen gestalteten dazu anspruchsvolle Plakatmotive die dabei auf das Land des Ehrengastes eingingen.

Das Plakat von Alexander Altrichter, Studierender des Studiengangs „Information and Communication Design“ an der Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal wurde von einer Jury unter die besten zehn Arbeiten gewählt. Die entstandene Arbeit von Alexander Altrichter zeigt das Meer in einer abstrakten Darstellung und heißt den Ehrengast mit „welkom“ in seiner Landessprache willkommen. Das Plakat des Studierenden entstand im Rahmen eines Kurses im Studiengang „Information and Communication Design“ unter der Leitung von Professor Christoph Zielke, Professor für Mediendesign an der Hochschule Rhein-Waal.

Bereits seit 2006 führt die Frankfurter Buchmesse den Wettbewerb in Kooperation mit der Stadt Frankfurt durch. Ziel ist es, dem jährlich wechselnden Buchmesse-Ehrengast mit einem möglichst originellen Plakat ein herzliches Willkommen zu bereiten. In diesem Jahr wurde der Wettbewerb, an dem sich bis 2014 ausschließlich vier Hochschulen aus dem Rhein-Main-Gebiet beteiligen konnten, erstmals auf ganz Deutschland ausgeweitet.

Insgesamt 19 Hochschulen reichten ihre Entwürfe ein. Die Jury, der Vertreter der Frankfurter Buchmesse und der künstlerische Leiter des Ehrengasts 2016 Flandern und die Niederlande, des Museum Angewandte Kunst Frankfurt und des Kulturamts der Stadt Frankfurt angehören, lagen insgesamt 285 Motive zur Sichtung vor. 

Informationen