14.04.2015

Studium Generale an der Hochschule Rhein-Waal

Neue Vorträge im Sommersemester 2015

Ist Musik ein Wundermittel zur Heilung? Was verbirgt sich hinter den Röntgenstrahlen? In welcher Zeit lebte Dante, und was waren seine Werke? Welche sozialen Funktionen von „Klatsch und Tratsch“ sind aus psychologischer Perspektive zu berücksichtigen? Diese und andere spannend Themen erörtern Experten in ihren Vorträgen im Rahmen des Studium Generale im Sommersemester 2015 an der Hochschule Rhein-Waal.

Kleve/Kamp-Lintfort, 14. April 2015: Auch im kommenden Sommersemester 2015 werden im Studium Generale wieder spannende Themen vorgetragen. Experten aus Hochschule, Medizin, Naturschutz, Philosophie und Musik referieren am Campus Kleve und am Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal. Sie bereiten aktuelle Themen alltagsnah auf und geben interessierten Bürgerinnen und Bürgern wieder einen informativen und unterhaltsamen Einblick.

Das Vortragsprogramm richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, ebenso an Studierende, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Rhein-Waal. Die Vortragsreihe bezieht zudem die Möglichkeit, sich an aktuellen Fragestellungen zu beteiligen. „Wir laden alle ein, egal welchen Alters, an diesen spannenden Vorträgen teilzunehmen“, sagt die Präsidentin der Hochschule Prof. Dr. Marie-Louise Klotz. Gleichzeitig sieht sie das Programm auch als Möglichkeit, die beiden Hochschulstandorte zu besichtigen.

Die Vorträge im Studium Generale an der Hochschule Rhein-Waal sind für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei.

Informationen

Downloads