13.10.2017

Studierende präsentieren Projekt auf dem dritten EVACO #datatalk in Essen

Am 14. September 2017 präsentierten Studierende der Studiengänge E-Government sowie Medien- und Kommunikationsinformatik ihre Projektergebnisse zum Thema „Visualisierung von operativen Prozesskennzahlen“  auf dem jährlichen Business Analytics Congress von der EVACO GmbH  auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen.

Der #datatalk bietet den Teilnehmern aus unterschiedlichsten Branchen informative Vorträge von Kunden mit anschließender Panel-Diskussion. In diesem Jahr waren unter anderem der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V., die Körber AG, die Manuli Stretch Deutschland GmbH und die Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH unter den Gästen.

Vlnr: Marius Haferkamp (EVACO GmbH), Elisa Tuholjakovic (HSRW), Seyfullah Orhan (HSRW), Gordon Salzmann (EVACO GmbH), Marc Müller (HSRW), Adrian Beckmann (HSRW), Dominic Claßen (HSRW)

Das Projekt der Studierenden unter der Leitung von Prof. Dr. Timo Kahl und Prof. Dr. Frank Zimmer hatte zum Ziel, eine Applikation mit Hilfe der Software Qlik Sense zu entwickeln, die Firmen eine anschauliche Darstellung von Prozessdaten liefert, anhand derer sich leicht erkennen lässt, in welchen operativen Bereichen Verbesserungsbedarf besteht. Einen faszinierenden Einblick in die Welt der Business Intelligence und Prozessvisualisierung sowie Schulungen  in der Anwendung der Software Qlik erhielten die Studierenden von der EVACO GmbH.

Die Zusammenarbeit und das Projektergebnis haben so überzeugt, dass die EVACO GmbH den Studierenden die Möglichkeit gab, das Projekt und die Hochschule auf dem Business Analytics Congress #datatalk zu präsentieren und dort Kontakte mit vielen interessanten regionalen und überregionalen Unternehmen zu knüpfen.