01.07.2015

Professorin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk wird neue Präsidentin an der Fachhochschule Bielefeld

Professorin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk, Dekanin der Fakultät Kommunikation und Umwelt an der Hochschule Rhein-Waal, tritt neues Amt am 1. September 2015 an

Kleve/Kamp-Lintfort, 1. Juli 2015: Hochschulrat und Senat der Fachhochschule (FH) Bielefeld haben Professorin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk zur Präsidentin gewählt. Zum 1. September wird die bisherige Präsidentin, Professorin Dr. Beate Rennen-Allhoff, das Amt übergeben. Sie hatte sich nicht erneut zur Wahl gestellt.

Dr. Ingeborg Schramm-Wölk ist seit 2009 Professorin für Informatik und Biologie an der Hochschule Rhein-Waal. Ihre Lehrgebiete sind die Mensch-Computer-Interaktion und die Entwicklung multimedialer Systeme. Als Gründungsdekanin war sie zudem mit dem Aufbau der Fakultät Kommunikation und Umwelt am Standort Kamp-Lintfort befasst. Im Oktober 2014 wurde sie dort im Amt bestätigt.

Die Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, Dr. Heide Naderer, gratulierte Professorin Schramm-Wölk herzlich zu ihrer Wahl und dankte ihr für ihren unermüdlichen Einsatz und Beitrag zur Entwicklung der Hochschule Rhein-Waal. „Ihre Arbeit an der Hochschule Rhein-Waal als Gründungsdekanin der Fakultät Kommunikation und Umwelt verdient höchste Anerkennung. Die Hochschule am Standort Kamp-Lintfort hat dank Ihrer hervorragenden Arbeit einen guten Weg genommen. Wir werden Sie in guter Erinnerung behalten und sind froh, Sie in guter Nachbarschaft zu wissen“, sagt die Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal.

In der Senatssitzung an der Hochschule Rhein-Waal verkündigte der Senatsvorsitzende, Professor Dr. Ralf Klapdor, den Wechsel von Frau Professorin Schramm-Wölk zur FH Bielefeld: „Auch ich gratuliere herzlich. Ich sehe den Wechsel mit einem lachenden und einem weinendem Auge: Ich freue mich für meine ehemaligen Kollegen an der FH Bielefeld, die eine exzellente Präsidentin erhalten und freue mich auch über die Würdigung der Aufbauarbeit von Professorin Dr. Schramm-Wölk, die mit dieser Wahl verbunden ist. Gleichzeitig bin ich auch betrübt über die Lücke, die sie hinterlassen wird und die nur schwer zu schließen sein wird", sagt Prof. Klapdor.

Mit Fachwissen, persönlichem Engagement und der Gabe, Menschen zusammenzubringen und zu begeistern, hat Professorin Dr. Schramm-Wölk den Standort Kamp-Lintfort vorangebracht. Nach dem Studium der Biologie und der Medizininformatik in Tübingen und Berlin war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Charité Berlin beschäftigt. Außerdem war Schramm-Wölk mehrere Jahre in der Industrie als IT-Entwicklerin und Projektmanagerin tätig. 2004 promovierte sie an der Humboldt-Universität Berlin zum Thema "Elektronische Patientenakte". Anschließend war sie, bis zu ihrem Wechsel an die Hochschule Rhein-Waal, als Professorin für die Lehrgebiete Informatik und Multimedia an der Hochschule Anhalt im Köthen tätig.

„Was für die Startphase der Fakultät notwendig war, ist geschehen. Viele Ziele haben wir schon erreicht. Jetzt beginnt eine neue Phase“, erklärt Professorin Schramm-Wölk. "Es war ein Privileg, beim Aufbau einer neuen Hochschule mitzuwirken. Die vergangenen Jahre waren atemberaubend. Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen für diese gemeinsame Zeit intensiver Teamarbeit, den Studierenden für ihr Vertrauen und ihre Mitarbeit und den Kamp-Lintfortern dafür, dass wir uns von der ersten Stunde an zu Hause fühlen durften. Es ist eine Freude, zu erleben, wenn so viele Menschen an einem Strang ziehen, das macht mich dankbar und froh.“

Informationen