19.03.2018

Mehr als 100 Lehrkräfte besuchen Make IT Digital - Fachtag

Der Fachtag „Make IT Digital“ am 14. März 2018 am Campus Kamp-Lintfort beleuchtete verschiedene Möglichkeiten und Ideen, wie Kinder und Jugendliche zu verantwortungsbewussten Gestaltern der digitalen Welt werden. Zu der Veranstaltung hatten das zdi-Zentrum an der Hochschule Rhein-Waal und das Kompetenzteam für den Kreis Wesel gemeinsam eingeladen.

Digitalisierung ist weit mehr als nur Kommunikation und Information. Mit Hilfe digitaler Werkzeuge werden Ideen zu Daten und Daten zu Bildern, Gegenständen und Bewegungen. Beispiele hierfür: Digitale Filme, 3D-Druck, Laser-Cutting, Robotics. Making ist das neue, digitale Do-it-yourself. Mit dem FabLab-Kamp-Lintfort ist im Kreis Wesel ein Schülerlabor entstanden, das die modernen digitalen Fertigungstechnologien nachhaltig in die schulische Ausbildung integrieren will.

Über 100 Lehrkräfte aus über 60 Schulen haben den Fachtag besucht. Ein Podiumsgespräch zum Thema „Make / Learn / Share – der Unterricht von morgen?“ sowie Workshops und Diskussionen des Fachtages zeigten aktuelle Trends oder gaben praktische Tipps und unterrichtliche Anregungen. Wolfgang Vaupel, Geschäftsführer der Medienberatung NRW, warb für die Anbindung der Workshops im FabLab an den Medienkompetenzrahmen NRW und die Lehrpläne.

Interessante Kontaktmöglichkeiten boten die Aussteller in der Maker Street. So etwa das Berufskolleg für Technik in Moers, das gemeinsam mit dem zdi-Kamp-Lintfort das „InnoFab4Moers“ auf den Weg gebracht hat. Ab dem kommenden Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler dort die Möglichkeit, einen Tag lang ein produzierendes Unternehmen mit unterschiedlichen Arbeitsbereichen zu simulieren und ein eigenes digitales Produkt herzustellen.

"Der Tag ist ein Leuchtturmprojekt", unterstrich Frank van Treel, Hauptdezernent für Lehreraus- und Fortbildung der Bezirksregierung Düsseldorf, beim Abschlusspodium. "Schule, Hochschule und Wirtschaft kommen zusammen und vernetzen sich.“