22.10.2018

Meet the Faculty – die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie lud zum Kennenlernen ein

Am Mittwoch, den 17.10. lud die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie alle ihre Studierenden zu Kaffee, Kuchen und Waffeln ins Foyer des Audimax-Gebäudes ein: Ein gemeinsames Kennenlernen und die Vorstellung verschiedener Angebote für Studierende standen im Vordergrund der Veranstaltung. Ab 13:00 Uhr trafen die Studierenden ein, informierten sich an den vielen verschiedenen Ständen bei selbstgebackenem Kuchen und nahmen an der Fakultätsrallye mit anschließender Lotterie teil.

Zahlreiche Serviceeinrichtungen der Fakultät waren vertreten, darunter Academic Writing, der Prüfungsausschuss und der Career Service FSE. Die studentischen Organe, wie das Studierendenparlament, der AStA oder der Fachschaftsrat, informierten über ihre Funktion an der Hochschule und warben für Kandidaturen für die anstehenden Wahlen. Untermalt wurde die Veranstaltung mit Videos von Interviews zahlreicher Fakultätsmitglieder sowie von jazzigen und klassischen Pianoklängen, mit denen vor allem Thomas Pitz, Prodekan für Forschung, das Publikum unterhielt.

Im Rahmen der Veranstaltung gab es viele Möglichkeiten, sich einzubringen. Neben zahlreichen persönlichen Gesprächen konnten die Studierenden beispielsweise an einer Umfrage teilnehmen, ihre Version eines Fakultätsmaskottchens erstellen oder an der ‚Wall of Ideas‘ neue Ideen für das Zusammenleben am Campus generieren. So sammelten sich in den zwei Stunden viele kreative Vorschläge, der mit Abstand populärste: Hunde sollten am Campus erlaubt werden.

Meet the Faculty kam bei Studierenden und Fakultätsmitgliedern gleichermaßen gut an; Während insbesondere die Erstsemester von viele neuen Informationen profitierten, bot sich für alle entspannt Gelegenheit zum Austausch. „Uns geht es vor allem darum, mit unseren Studierenden auch einmal außerhalb der Lehrveranstaltungen in den Dialog zu treten“, so Jakob Lempp, Dekan der Fakultät, „wir möchten wissen, was unsere Studierenden bewegt und wie wir den Bedarfen gerecht werden können.“

Dafür nahmen Dekan und Vertrauensprofessor*innen auch gern persönlich das Waffeleisen in die Hand; die nicht enden wollende Schlange vor dem Waffelstand sprach für sich. Generell lässt sich festhalten, dass die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie ihre Studierenden abholt, wie man vielfach auf den Umfragebögen lesen kann: „It’s all good, and I am enjoying being here“, schreibt ein*e Teilnehmer*in.

Informationen