26.10.2021

Gründungswoche an der Hochschule: offen für alle Interessierten

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Hochschule Rhein-Waal wieder aktiv an der bundesweit größten Aktion zur Stärkung von Unternehmertum und Gründergeist: Die Gründungswoche Deutschland findet vom 15. bis 19. November 2021 statt. Ziel der Aktionswoche ist es, junge Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln zu begeistern, entsprechende Kompetenzen zu fördern, Kreativität zu wecken sowie einen Austausch von Ideen, Erfahrungen und Meinungen zum Thema Gründung und Selbständigkeit zu ermöglichen.

Das Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer der Hochschule Rhein-Waal (ZFIT) bietet im Rahmen des Projekts StartGlocal – Global Spirit for Local Start-ups ein umfassendes virtuelles Veranstaltungsprogramm zu den Themen Entrepreneurship, Innovation und Kreativität an. An der Ausgestaltung des Programms waren auch wissenschaftliche Mitarbeitende und Professor*innen der Hochschule beteiligt. Die interaktiven Online-Workshops decken dabei ein breites Themenspektrum ab: So wird unter anderem ein Start-up Coaching (16.11.2021), ein Workshop mit „Hacks for your Start-up PR“ (17.11.2021) sowie der interaktive „Pressure Cooker Day“ (am 19.11.2021) angeboten.

Kreative und Gründungsinteressierte haben nicht nur die Gelegenheit, neue Erfahrungen zu machen und frische Impulse zu erhalten. Durch individuelle Beratungsangebote können Teilnehmende auch ihre Ideen vorstellen, um so die Start-up-Phase erfolgsversprechend zu gestalten. Die Online-Workshops stehen sowohl Studierenden, Alumni und Beschäftigten der Hochschule Rhein-Waal und auch interessierten Bürger*innen offen. Um Anmeldung auf www.startglocal.de wird gebeten.

Das Projekt „StartGlocal – Global Spirit for Local Start-ups“ wird im Rahmen des EXIST-Programms durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Für weitere Informationen können Sie sich an startglocal@hochschule-rhein-waal.de oder www.startglocal.de wenden.