11.10.2018

Auch die zweite Tagung zur digitalen Produktion war ein voller Erfolg

Am 10. Oktober fand an der Hochschule Rhein-Waal die Zweite Tagung zur Digitalen Produktion mit 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Plastisch wurde erläutert, was Digitalisierung der Wirtschaft bedeutet, welchen Nutzen sie stiften kann, aber auch, welche Herausforderungen und Risiken mit ihr verbunden sind.

Praxisberichte und Einblicke in laufende Forschungsprojekte zeigten etwa, welche Technologien Unternehmen einsetzen, was dies für die Arbeitsorganisation und Prozessregelung bedeutet oder wie maschinelles Lernen Kosten senkt und die Flexibilität in Unternehmen erhöht.

Für alle, die nicht an der Tagung teilnehmen konnten oder noch einmal nachlesen möchten, was vorgetragen wurde, dokumentieren wir hier die Präsentationsfolien der Vorträge sowie die Poster der Ausstellung. Im kommenden Jahr wird noch ein Tagungsband im Metropolis-Verlag erscheinen, der die Themen der Tagung verschriftlicht und vertieft.

Organisiert wurde die Veranstaltung standortübergreifend von den Professoren Alexander Klein (Fakultät Technologie und Bionik, Kleve) und Torsten Niechoj (Fakultät Kommunikation und Umwelt, Kamp-Lintfort).

Finanziell unterstützt wurde sie dankenswerterweise vom Förderverein Campus Camp-Lintfort sowie dem Förderverein Hochschule Rhein-Waal e.V.

 

Präsentationen

Digitale Produktion: Was ist das, was soll das, wie geht das?
Prof. Dr.-Ing. Alexander Klein MBA | Hochschule Rhein-Waal

Die digitale Fabrik – Welche Auswirkungen die Digitalisierung auf Strategie, Mitarbeiter, Prozesse und Technologien hat
Harald Geimer & Farboud Cheraghi | PwC Strategy& (Germany) GmbH

Nutzenversprechen digitaler Technologien in den Wertschöpfungsketten industrieller Unternehmen
Prof .Dr. Christoph Haag | Technische Hochschule Köln

Industrie 4.0 - Mitbestimmen und Mitgestalten
Prof. Dr. Manfred Wannöffel, Dominik Lins, Marvin Schäfer | Ruhr Universität Bochum

Jenseits von 4.0 – Überlegungen zur digitalen und sozialen Marktwirtschaft des 21. Jahrhunderts
Prof. Dr. Andreas Syska | Hochschule Niederrhein

Produktivitätsanstieg durch digitale Produktion?
Prof. Dr. Torsten Niechoj | Hochschule Rhein-Waal

Vertikale Sicherheitsherausforderung in der digitalen Produktion
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Greveler | Hochschule Rhein-Waal

Wandel eines mittelständischen Unternehmens in Zeiten von Industrie 4.0
Dr.-Ing. Stephan Witt MBA | Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG

Edge-Computing und Secure Audit Trails beim Feinschneiden
Dr.-Ing. Dipl.Wirt.Ing. Daniel Trauth | senseering GmbH & WZL der RWTH Aachen

Neueste Entwicklungen und Funktionalitäten moderner ERP- und MES-Systeme
Dipl.-Ing. Wolfgang Mattern | Mattern Consult

 

Poster

Visualisierung operativer Prozesskennzahlen in der Produktion
Prof. Dr. Timo Kahl, Prof. Dr. Frank Zimmer, Marwin Wiegard | Hochschule Rhein-Waal
Marius Haferkamp | EVACO GmbH
Florian Zirbes | VENTAPP GmbH

Reinforcement Learning auf dem Weg in die Industrie
Marco Pleines, Prof. Dr. Timo Kahl, Prof. Dr. Frank Zimmer | Hochschule Rhein-Waal

Die Entwicklung cyber-physischer Produktionssysteme in Abhängigkeit von den kulturellen Rahmenbedingungen
Prof. Dr. Daniel Scheible | Hochschule Rhein-Waal

Die Digitalisierung des internationalen Handels. Transaktionskostensenkung durch ein blockchainbasiertes Akkreditiv
Anatolii Vovk | SAP SE und Hochschule Rhein-Waal
Prof. Dr. Torsten Niechoj | Hochschule Rhein-Waal

Fabriksimulation zur Identifikation der bestmöglichen Fabrikkonfiguration
Prof. Dr. Ing. Alexander Klein MBA, Dipl.-Ing. Christian Berendonk | Hochschule Rhein-Waal

Comparative Investigation of AlSi12 from Classic and 3D-Printing Production Route
Dr. Thomas F. Krenzel, Dimitar Michev, B.Sc., Prof. Dr.-Ing. Raimund Sicking | Hochschule Rhein-Waal

 

 

Informationen

10. Oktober 2018

 

Veranstaltungsort:
Hochschule Rhein-Waal
Campus Kamp-Lintfort 
Friedrich-Heinrich-Allee 25
47475 Kamp-Lintfort
Hörsaalzentrum | Gebäude 1

 

Veranstalter:
Prof. Dr.-Ing. Alexander Klein MBA,
Prof. Dr. Torsten Niechoj,
Hochschule Rhein-Waal