Prof. Dr.-Ing. Stéphane Danjou

Forschungsgebiete und wissenschaftliche Laufbahn

Das Forschungsgebiet von Prof. Dr.-Ing. Danjou umfasst den Bereich der rechnerintegrierten Produktentwicklung. Das schließt weite Bereiche des Produkt-Engineering sowie diverse Schnittstellen zu anderen Disziplinen, gerade auch zu modernen Fertigungstechnologien wie z.B. der additiven Fertigung (3D-Druck), mit ein. Neben der branchenunabhängigen Entwicklung bzw. Optimierung von Methoden und Anwendungen zur effizienten und frühzeitigen Unterstützung der interdisziplinären und unternehmensübergreifenden Produktentwicklung, konzentriert sich die Forschung gerade auch auf die Methodenentwicklung zur Integration produkt- und prozessspezifischen Wissens in den Produktentwicklungsprozess.

Um anwendungsorientierte Ergebnisse zu erzielen, findet eine enge Kooperation mit der Industrie sowie innerhalb der Fakultät (auch mit Professoren anderer Disziplinen) statt.

Prof. Dr.-Ing. Stéphane Danjou (*1974) absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Technischen Zeichner bei der Siemens AG Power Generation (damals Siemens KWU) und studierte anschließend Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Konstruktionstechnik an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg (heute Universität Duisburg-Essen) mit dem Abschluss zum Dipl.-Ing. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am hiesigen Institut für Produkt Engineering und promovierte über die "Mehrzieloptimierung der Bauteilorientierung für Anwendungen der Rapid-Technologie".

Nach einer anfänglichen Tätigkeit als Assistenz der Geschäftsführung der Fa. MSK Verpackungs-Systeme GmbH übernahm er im selben Unternehmen eine leitende Position als Technical Director mit Personal- und Budgetverantwortung für die technischen Abteilungen. Nach rund 6 Jahren in der Industrie übernahm Stéphane Danjou am 01.05.2015 die Professur für Maschinen- und Anlagenbau an der Hochschule Rhein-Waal und befasst sich seitdem mit der anwendungsorientierten Lehre und Forschung.

Aufgabenschwerpunkte innerhalb der Fakultät

  • Konstruktionslehre
  • Technische Darstellung
  • 3D-CAD
  • Produkt- und Dienstleistungsentwicklung
  • Heizung, Lüftung und Klimatechnik (HLK)
  • Anlagenbau
  • Grundlagen der Verfahrenstechnik

Sprechstunde im WiSe 2020/21:

Vorübergehend findet bis auf Weiteres keine feste Sprechstunde statt. Anfragen bitte per E-Mail.