Einrichtungen

an der Fakultät Kommunikation und Umwelt

Green FabLab

Ziel des Projekts Green FabLab ist der Aufbau einer Werkstatt für digitale Fertigung, deren thematische Schwerpunkte in den Bereichen Umwelt und Ressourceneffizienz liegen. Dabei stehen die Bedarfe der KMU am Niederrhein mit Hinblick auf die Sicherung des MINT-Nachwuchses im Mittelpunkt, um die Innovationsfähigkeit der Region nachhaltig zu sichern. Das Schülerlabor soll mittels des Konzepts problemorientierten Lernens Interesse für die Branche Umwelt- und Energietechnik bzw. für die Entwicklung von ressourceneffizienten Lösungen für die vielfältigen Herausforderungen beim Klima- und Umweltschutz wecken und ausbauen.

FabLab Kamp-Lintfort

"Digital Fabrication" ist auf dem Weg, unsere Welt und unser Wirtschaftsleben grundlegend zu verändern.
Techniken wie 3D-Druck, 3D-Scanning oder Laserschneiden auch in unserer Region verfügbar zu machen - das ist das Ziel des Projektes "zdi-FabLab @ school". Dazu haben die Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal und das zdi-Zentrum Kamp-Lintfort ein Konzept des Massachusetts Institute of Technology (MIT) adaptiert, das weltweit vernetzt ist: das FabLab.

3D-Kompetenzzentrum Niederrhein

Um digitale Maschinen in ihr Studienangebot zu integrieren und in der Region zu verankern, haben die drei nordrhein-westfälischen Hochschulen Rhein-Waal, Ruhr West und RWTH Aachen ein Konzept des Massachusetts Institute of Technology (MIT) adaptiert, das weltweit umgesetzt wird und hochgradig vernetzt ist: das FabLab. Die Projektpartner haben nun mit dem Aufbau eines zentralen 3D-Kompetenzzentrums Niederrhein begonnen, welches die Produktionsmöglichkeiten aller beteiligten FabLabs koordinieren soll.