14.06.2017

Abschlussfeier 2017 an der Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal freut sich über ihre diesjährigen Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen. Im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung mit anschließendem Sektempfang wurden 615 Studierende am 09. Juni 2017 in der Stadthalle Kleve und im Audimax des Campus Kamp-Lintfort mit den besten Wünschen für die Zukunft in das Berufsleben entlassen.

(Bilder zu den Veranstaltungen finden Sie in der obigen Bildgalerie)

„Wir freuen uns über so viele erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen. Wir sind zuversichtlich, dass sie mit ihrem erfolgreichen Abschluss exzellent für ihren Berufseinstieg qualifiziert sind. Für ihren künftigen Lebensweg wünschen wir ihnen viel Erfolg“, sagt die Präsidentin der Hochschule, Dr. Heide Naderer.

Der Förderverein Hochschule Rhein-Waal e.V. vergab gemeinsam mit der Unternehmerschaft Niederrhein und der ALTANA AG Preise für herausragende Leistungen. Die Studierenden Yousef Mustafa Alkhayyat (Bachelorstudiengang “Mechanical Engineering”), Sandeep Vasudevan (Masterstudiengang “Mechanical Engineering”) und Jonas Wollweber (Bachelorstudiengang „Industrial Engineering“) aus der Fakultät Technologie und Bionik wurden vom Förderverein Hochschule Rhein-Waal e.V. geehrt. Die Bachelorabsolventinnen und -absolventen Juliane Friedrich („Psychologie (Arbeits- und Organisationspsychologie)“), Karsten Kempken („E-Government“) und David Sevsek („Environment and Energy“) der Fakultät Kommunikation und Umwelt erhielten ihre Preise von der ALTANA AG. Die Förderer gratulierten den Absolventinnen und Absolventen zu ihren erlangten Abschlüssen und überreichten die mit jeweils 500 Euro dotierten Preise. Die Unternehmerschaft Niederrhein e.V. honorierte schließlich die Leistungen der Studierenden Carolin Bucher aus dem Studiengang „Qualität, Umwelt, Sicherheit und Hygiene“ der Fakultät Life Science und übergab einen mit 1.500 Euro dotierten Preis. Alle Preisträgerinnen und Preisträger zeichnen sich durch überragende studentische Leistungen unter Einhaltung der Regelstudienzeit und zusätzliches soziales oder kulturelles Engagement in verschiedenen Projekten innerhalb der Hochschule Rhein-Waal aus.

Ein besonderer Dank gilt der Unternehmerschaft Niederrhein und der ALTANA AG, die auch in diesem Jahr wieder Preise über den Förderverein stifteten und den zahlreichen Förderern aus der Wirtschaft, die sich tatkräftig für die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule engagieren.

Zum zweiten Mal vergab die Katjes Fassin GmbH & Co. KG den mit 1.000 Euro dotierten Katjes-Preis. Nominiert werden können alle sehr gut bewerteten Abschlussarbeiten der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie aus dem vergangenen Jahr. Die Preisträger werden von der Hochschule und dem Unternehmen gemeinsam ausgewählt. Dabei erfolgt die Auswahl der besten Arbeit nach den Kriterien: Praxisrelevanz des Themas, Innovativität des Lösungsansatzes, Umsetzbarkeit der Ergebnisse und Wissenschaftlicher Anspruch. Den Katjes-Preis erhielt in diesem Jahr Anica Waldendorf aus dem Bachelorstudiengang „Gender and Diversity“. Übergeben wurde der Preis von Reinhard Sanders und Jürgen Kucken von der Katjes Fassin GmbH & Co. KG.

Zum wiederholten Male wurde auch der ZONTA Student Award verliehen. Der ZONTA Club Niederrhein zeichnete das außergewöhnliche soziale Engagement der Studierenden Jenny Mushegera aus dem Bachelorstudiengang „International Relations“ der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie mit dem „ZONTA Student Award“ aus. Die Präsidentin des ZONTA Club Niederrhein, Pia Esser, überreichte der Preisträgerin den mit 1.000 Euro dotierten Preis. Die Union deutscher ZONTA-Clubs, einer internationalen Service-Organisation, die sich insbesondere um die Stellung der Frauen in rechtlicher, politischer und wirtschaftlicher Hinsicht kümmert, vergibt einmal jährlich Preise zur Förderung junger Frauen.

Ein besonderer Dank gilt ebenfalls dem Förderverein Campus Camp-Lintfort e.V., der insgesamt zwölf Studierende mit Preisen für die besten Absolventinnen und Absolventen jedes Studiengangs der Fakultät Kommunikation und Umwelt in Kamp-Lintfort honorierte. Der Förderverein überreichte die jeweils mit 200 Euro dotierten Preise an:

Jens Meier zu Farwig aus dem Bachelorstudiengang „Mobility and Logistics“, Robin Mike Keller aus dem Bachelorstudiengang „International Business and Social Sciences“, Hoi Ying Lam aus dem Bachelorstudiengang „Communication and Information Engineering“, Michaela Reichling aus dem Masterstudiengang „Usability Engineering“, Juliane Friedrich aus dem Bachelorstudiengang “Psychologie (Arbeits- und Organisationspsychologie)“, Karsten Kempken aus dem Bachelorstudiengang „E-Government“, Marcel Dogotari aus dem Bachelorstudiengang „Environment and Energy“, Annegret Reichel aus dem Bachelorstudiengang „Information and Communication Design“, Philippe Schild aus dem Bachelorstudiengang „Medien- und Kommunikationsinformatik“, Lea Pauly aus dem Masterstudiengang „International Management and Psychology“ und Abdul Saboor aus dem Masterstudiengang „Information Engineering and Computer Science“, sowie Alicia van der Zwaag aus dem Masterstudiengang „Digital Media“.

Zusätzlich zeichneten die Fakultäten am Campus Kleve ihre besten Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen aus:

In der Fakultät Technologie und Bionik wurden Marvin Brand aus dem Bachelorstudiengang „Mechanical Engineering“ und Henja-Niniane Wehmann aus dem Masterstudiengang „Bionics/Biomimetics“ geehrt.

Die erfolgreichsten Absolventinnen der Fakultät Life Sciences sind Tanja Pollmann aus dem Masterstudiengang „Lebensmittelwissenschaften" und Linda Jakobs aus dem Bachelorstudiengang „Bio Science and Health“.

Die Fakultät Gesellschaft und Ökonomie zeichnet Ravi Jagasia aus dem Masterstudiengang „Economics and Finance“ und Anica Waldendorf aus dem Bachelorstudiengang „Gender and Diversity“ aus.

Informationen