01/28/2021

„Zukunftssemester“: Hochschulen Ruhr-West und Rhein-Waal mit Hochschulperle des Stifterverbandes ausgezeichnet

Wirtschaft und Arbeitsmarkt sind von der Corona-Pandemie stark betroffen. Für Studienabsolvent*innen bedeutet dies einen erschwerten Start ins Berufsleben und unsichere Perspektiven. Um die Zeit des Übergangs zwischen Abschluss und Jobeinstieg zu erleichtern, haben die Hochschulen Ruhr-West und Rhein-Waal das „Zukunftssemester“ ins Leben gerufen, mit dem Studierende an der Hochschule eingeschrieben bleiben und ihr Profil schärfen können.

Im Aufbaustudium „Zukunftssemester“ können die Bachelor-Absolvent*innen Kurse u.a. zu Digitalisierung, Unternehmertum, interkulturelle Kommunikation oder Nachhaltigkeit belegen. Davon profitieren die Studierenden in zweierlei Hinsicht: Sie erwerben praxisrelevante Kenntnisse für ihren Berufseinstieg und können gleichzeitig an einer der beiden Hochschulen eingeschrieben bleiben oder als Werkstudent*innen tätig sein, was ihnen letztlich finanzielle Erleichterung verschafft. Die Kombination beider Vorteile war schließlich ausschlaggebend für die Konzeption des „Zukunftssemesters“: „Die Hochschulen Ruhr-West und Rhein-Waal möchten mit dem gemeinsamen Projekt ihre Absolvent*innen bestmöglich unterstützen. Das Zukunftssemester ermöglicht ihnen, auch in einer angespannten Arbeitsmarktsituation die eigene Weiterentwicklung im Blick zu halten und so weitere berufliche Perspektiven zu entwickeln. Dabei helfen wir: schnell, pragmatisch und über die jeweilige Hochschule hinaus. Wir freuen uns, dass der Stifterverband unser Engagement mit einer Hochschulperle würdigt“, so Dr. Oliver Locker-Grütjen, Präsident der Hochschule Rhein-Waal.

 

Weitere Informationen

www.hochschule-rhein-waal.de/de/studium/zukunftssemester

www.hochschule-ruhr-west.de/studium/zukunftssemester/

www.hochschulperle.de

 

Hochschulperle des Stifterverbandes

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Jeden Monat stellt der Stifterverband eine Hochschulperle vor. Im Jahr 2021 sucht der Stifterverband Projekte zum Thema Übergänge in Zeiten der Pandemie. Sowohl Studienbeginn als auch Studienabschluss und Berufseinstieg sind derzeit eine besondere Herausforderung. Viele Hochschulen haben dafür originelle und neue Angebote entwickelt. Der Stifterverband will diese Initiativen und Ideen mit der Hochschulperle des Monats überregional sichtbar zu machen und andere Hochschulen inspirieren.

Informationen