12/06/2013

Weckmann-Essen war „der Beginn einer langen Tradition“

Förderverein Campus Cleve setzte großen Weihnachtsbaum aufs Hochschul-Gelände:

Kreis Kleve – Kleve – Geradezu übermächtig hatte er sich auf gleich vier Tischen ausgebreitet. Seine Arme hatte er vor der Brust verschränkt, ein breiter Gürtel aus Marzipan lenkte von seinen traurigen Kulleraugen ab. Als hätte er es geahnt – seine letzten drei Stunden sollten gekommen sein. Bis auf die letzte Scheibe hatten die Mitglieder des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal – Campus Cleve e.V., die Professorinnen und Professoren, vor allem aber die vielen Studierenden der HRW den übergroßen Weckmann kurz vor der Tagesschau „verputzt“.

 

„Mit derart vielen Gästen bei unserer Premiere-Veranstaltung hatten wir nicht gerechnet“, zeigte sich Peter Wack, der Vorsitzende des Fördervereins Campus Cleve, bei seinem Gruß an die abendlichen Gäste dankbar. Und die Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, Professor Dr. Marie-Louise Klotz, stellte das üppige Weihnachtsbaum-Geschenk und das Zusammentreffen bei Glühweinduft, heißem Kakao und weihnachtlich duftendem Weckmann  als „eine erneut tolle Idee unseres Fördervereins“ heraus. Mehr als hundert Gäste machten dem armen Kerl inmitten des Halblichts der Mensa das Leben wahrlich schwer. Und Bäcker- und Konditormeister Walter Heicks – seit wenigen Tagen jüngstes Mitglied der Freunde und Förderer – versprach den Anwesenden, schon am selben Abend den 2014er Termin in seinen Kalender zu schreiben.

Wie sagte doch der Campus Cleve-Vorsitzende: „Heute ist der Beginn einer langen Tradition. Das kann ich Ihnen allen fest versprechen.“

Informationen