12/21/2018

Studium? Ja oder nein? – Wochen der Studienorientierung für die Entscheidungsfindung (News)

Ein Studium, ist das etwas für mich? Und wenn ja, was soll ich studieren, was erwartet mich, was muss ich dafür tun? Diese und viele weitere Fragen stellen sich Studieninteressierte immer wieder, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Antworten geben möchte die Hochschule Rhein-Waal im Rahmen ihrer „Wochen der Studienorientierung“ vom 14. Januar bis 25. Januar 2019.

Die Veranstaltung richtet sich mit ihrem umfassenden Programm nicht nur an Schülerinnen und Schüler ab der Oberstufe sowie deren Eltern. Erstmalig gibt es auch spezielle Inhalte für Studieninteressierte ohne (Fach-)Abitur oder mit Kindern. Während dieser zwei Wochen erhalten die Teilnehmenden alle nötigen Informationen zu Themen wie Studieneinstieg, Studienwahl und Studienorganisation.

An den Standorten Kleve und Kamp-Lintfort stellen sich die vier Fakultäten sowie die Zentrale Studienberatung den Interessierten vor. Sie gewähren einen Einblick in die Hochschule, verschiedene Berufsbilder und bieten Hilfestellungen sowie Beratungen an. Darüber hinaus wird es fachübergreifende und studiengangsspezifische Veranstaltungen, Workshops und Informationsabende geben. Es besteht auch die Möglichkeit, direkt mit Expertinnen und Experten ins Gespräch zu kommen. Das Programm am Standort Kleve umfasst unter anderem ein „Informationsforum für Studieninteressierte und Studierende mit Kindern“ (16. Januar 2019, 17:00 bis 19:00 Uhr), in dem über die verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten informiert wird. Neben den entsprechenden Anlaufstellen der Hochschule Rhein-Waal stellen sich auch Einrichtungen wie das Studierendenwerk Düsseldorf, die AWO und der BUK Familienservice vor. Die Veranstaltung „Studieren ohne (Fach-)Abitur – beruflich Qualifizierte stellen sich vor“ (21. Januar 2019, 18:30 bis 20:00 Uhr) wiederum bietet nicht nur generelle Informationen zur beruflichen Qualifizierung und den Einstieg in das Studium, sondern die Teilnehmenden können auch von Studierenden über deren persönlichen Werdegang erfahren – von der Ausbildung über berufliche Erfahrung bis hin zur Zulassung.

Am Campus Kamp-Lintfort richtet sich der Vortrag mit Fragerunde „Studieren mit Einschränkung – Unterstützungsmöglichkeiten und Nachteilausgleich an der Hochschule“ (15. Januar 2019, 16:30 bis 18:00 Uhr) speziell an Studieninteressierte mit chronischer Erkrankung oder Behinderung. Der Workshop Studienorientierung „Talente entdecken – Entscheidungen treffen“ (18. Januar 2019, 15:00 bis 18:30 Uhr), unterstützt die Teilnehmenden bei der Entscheidungsfindung. Die Bachelorstudiengänge stellen sich in Kamp-Lintfort am 23. Januar 2019 und in Kleve am 24. Januar 2019 jeweils ab 16:30 Uhr vor. Den Start bildet dabei an beiden Standorten der Einführungsvortrag „Willkommen an der Hochschule Rhein-Waal“ mit Informationen zu Bewerbung, Voraussetzungen und Studienmöglichkeiten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Das vollständige Programm steht online unter https://www.hochschule-rhein-waal.de/studienorientierung zur Verfügung. Bei Fragen zum Programm können sich Interessierte telefonisch (02821 806730 360) oder per E-Mail (studienberatung@hochschule-rhein-waal.de) an die Zentrale Studienberatung wenden.

Die „Wochen der Studienorientierung“ wurden von dem Wissenschaftsministerium, dem Schulministerium, der Regionaldirektion NRW, der Bundesagentur für Arbeit und den NRW-Hochschulen in einer gemeinsamen Initiative ins Leben gerufen.

Informationen