09/13/2019

Hochschule Rhein-Waal beteiligt sich an Fridays for Future Großdemonstration in Kleve

Am 20. September 2019 findet im Rahmen des weltweiten, generationenübergreifenden Fridays for Future (FFF) Generalstreiks auch in Kleve eine Großdemonstration für ein besseres Klima statt. 

Dass die Hochschule Rhein-Waal sich aktiv mit den Auswirkungen der Klimakrise auseinandersetzt und sich dafür einsetzt, ein Bewusstsein für die Thematik zu schaffen, zeigten zuletzt die Lectures for Future – eine Initiative, die u.a. von Lehrenden der Hochschule ins Leben gerufen wurde und die vom Stifterverband mit der Hochschulperle Future Skills des Monats Juni ausgezeichnet wurde. Das Thema Nachhaltigkeit ist im täglichen Agieren und der Philosophie der Hochschule Rhein-Waal fest verankert und geht einher mit dem Engagement der FFF-Bewegung. Aus diesem Grund wird sich die Hochschule Rhein-Waal mit eigenen Aktivitäten an der lokal geplante Demonstration der Fridays for Future Ortsgruppe Kleve beteiligen.

Der Zeitplan der Großdemonstration am 20.09.2019 ist wie folgt:

ab 10:00 Uhr: Auftaktkundgebung am kleineren Parkplatz an der Ludwig-Jahn-Straße in Kleve
ab 11:00 Uhr: Start des Demonstrationszugs zur Kreisverwaltung und durch die Klever Innenstadt (Dauer: ca. zwei Stunden)
ca. 13:00 Uhr: Rückkehr zum Kundgebungsort: Dort wird ein großer Aktionsplatz mit verschiedenen Informationsständen eingerichtet. Auf einer Bühne werden bis 18:00 Uhr politische Diskussionen, Reden und musikalische Beiträge stattfinden.

Im Rahmen der aktiven Beteiligung durch die Hochschule Rhein-Waal wird Präsident Dr. Oliver Locker-Grütjen an der Podiumsdiskussion teilnehmen. Professor Dr. Joachim Fensterle, Professor für Biotechnologie und einer der Initiatoren der Lectures for Future, wird eine Rede halten. Darüber hinaus wird die Hochschule sich am Kundgebungsort mit einem Informationsstand präsentieren.

Informationen