11/22/2019

Auf die Plätze, fertig… Hüte hoch!

Die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Rhein-Waal werden mit einem feierlichen Rahmenprogramm verabschiedet

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr Bachelor- und Masterabsolventinnen und -absolventen der Hochschule Rhein-Waal verabschiedet. Gekleidet in traditionellen Talaren und begleitet von einem festlichen Rahmenprogramm nahmen mehr als 100 ehemalige Studierende der Fakultäten Gesellschaft und Ökonomie, Technologie und Bionik sowie Life Sciences im Audimax am Campus Kleve ihre Urkunden entgegen.

Professor Jörg Petri –Vizepräsident für Studium, Lehre und wissenschaftliche Weiterbildung – sowie Professor Dr.-Ing. Peter Kisters – Vizepräsident für Forschung, Innovation und Wissenstransfer –gratulierten den jungen Akademikerinnen und -akademikern zu ihren Leistungen und ermutigten sie zu ihrem kommenden Lebensabschnitt.

Gleich vier Preise für herausragende Leistungen wurden während der Feier vergeben. Die Absolventin Julie Cremanns des Masterstudiengangs Gesundheitswissenschaften und -management (Abschlussthema: "Age-Management: Eine Analyse zu Maßnahmen der Erhaltung der Gesundheit bei älteren Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen und die Erstellung eines Age-Management-Konzepts") der Fakultät Life Sciences wurde von der Unternehmerschaft Niederrhein e. V. mit einem Preis in Höhe von 1.000 Euro geehrt. Der Förderverein Hochschule Rhein-Waal e. V. honorierte die Leistungen des Bachelorabsolventen Catalin Dascaliuc des Studiengangs Mechanical Engineering (Abschlussthema: "A comprehensive study on the gearbox fault diagnosis based on vibration analysis") ebenfalls mit einem 1.000 Euro dotierten Preis.

Zum ersten Mal wurde der Dr. Peter Sommer sowie der Dr. Paul Bösken-Diebels Preis verliehen. Die Preisstifter übernahmen persönlich die Ehrung der Absolventen der Fakultät Technologie und Bionik. Dr. Sommer honorierte Jay-Pradipkumar Leuva, für seine herausragende Abschlussarbeit zum Thema „Process Development for Oxidation of Copper Alloys used in Bonds with Insulating Materials”. In dieser Arbeit geht es um eine Prozessentwicklung zur Oxidation von Kupferlegierungen in Verbindung mit Dämmstoffen – ein Thema mit Zukunft. Dr. Bösken-Diebels wertschätzte die Abschlussarbeit mit dem Thema „Generative design: An Innovative product development concept for Aircraft components” von Srujan Prakash Shivanna. Die Arbeit setzt sich mit einem innovativen Produktentwicklungskonzept für Flugzeugkomponenten auseinander.

Die Moderation der gemeinsamen Graduation Ceremony der Fakultäten Technologie und Bionik und Life Sciences übernahm Professor Dr. William Megill, Professor für Bionik mit dem Schwerpunkt Sensorik und Robotik, zusammen mit Professor Dr. Peter Simon, Professor für Organische Chemie/Polymerchemie. An der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie führte die Professorin Heike Helen Weinbach, Professorin für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Didaktik im Kindesalter durch das Programm.

Informationen