09/09/2021

Bundesministerin Anja Karliczek auf virtuellem Besuch an der Hochschule Rhein-Waal

Bei einem Austausch mit Vertreter*innen der Hochschulleitung zeigte sich Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, sehr interessiert an den aktuellen Herausforderungen der Hochschule Rhein-Waal. Die Videokonferenz am 27. August 2021 fand auf Initiative des Abgeordneten Stefan Rouenhoff statt, der den Kreis Kleve im Deutschen Bundestag vertritt.

An der Videokonferenz nahmen neben der Bundesministerin das Präsidium und die Dekane der Hochschule sowie der Bundestagsabgeordnete des Kreises Kleve, Stefan Rouenhoff, teil. Es wurde eine Vielzahl von Themen aus den Bereichen Studium, Lehre und Forschung angesprochen, wobei die Ministerin insbesondere die Rolle der Hochschule bei Aus- und Weiterbildung in den Mittelpunkt stellte und betonte: „Die Internationalität der Hochschule Rhein-Waal ist ein echtes Pfund. Dieses Potential gilt es zu nutzen. Wir wollen die Studierenden der Hochschule gerade auch für den ländlichen Raum gewinnen und hier behalten.“

Dem schloss sich der Hochschulpräsident Dr. Oliver Locker-Grütjen an, der die Bedeutung von regionaler Vernetzung und praxisnaher Forschung für die Hochschule Rhein-Waal aufzeigte. Dies stehe keineswegs im Widerspruch zur Internationalität der Hochschule: „Ganz im Gegenteil – viele mittelständische Unternehmen der Region sind international tätig, manche davon sind sogar Marktführer. Diese Unternehmen benötigen dringend Fachkräfte, die eine internationale Perspektive mitbringen.“

Der Bundestagsabgeordnete Stefan Rouenhoff: „Die Hochschule Rhein-Waal ist für den Kreis Kleve und den gesamten Niederrhein von herausragender Bedeutung. Sie bietet jungen Leuten aus unserer Region wohnortnahe Ausbildungsmöglichkeiten. Gleichzeitig steckt in der Hochschule ein enormes Potenzial für den Wissens- und Technologietransfer, für Innovationen und die Fachkräftesicherung in unserer Region. Umso wichtiger ist es, die Vernetzung der Hochschule Rhein-Waal mit der regionalen Wirtschaft weiter voranzutreiben. Hierfür setze ich mich mit Nachdruck ein.“

Bildnachweis
Anja Karliczek: © Laurence Chaperon
Stefan Rouenhoff: © Tobias Koch

Pressekontakt
Victoria Grimm
Teamleiterin Hochschul-
kommunikation und -marketing
Stabsstelle des Präsidiums

Tel.: +49 (0) 2821 806 73-9697
E-Mail