25.05.2016

Tausende Besucher genossen den Tag der offenen Tür am Campus Kamp-Lintfort

Am 21. Mai lud die Hochschule Rhein-Waal Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Freunde sowie alle Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür ein. Das abwechslungsreiche, informative Programm, die zahlreichen Mitmachaktionen und nicht zuletzt das sonnige Wetter lockten mehrere tausend Besucher auf den Campus in Kamp-Lintfort. Dort hatten die Gäste die Möglichkeit hinter die Kulissen zu schauen, sich über die Studiengänge der Fakultät Kommunikation und Umwelt zu informieren, an Führungen durch Hörsäle, Computerräume und Labore teilzunehmen, spannende Experimente durchzuführen, lustige, von Studierenden selbst programmierte Spiele auszuprobieren sowie mit Lehrenden und Studierenden ins Gespräch zu kommen.

Abiturientinnen und Abiturienten waren aus einem Umkreis von bis zu 30 Kilometern angereist um sich im Student Service Center intensiv über die Studienmöglichkeiten an der Hochschule zu informieren und ihre Fragen direkt an die Professorinnen und Professoren der einzelnen Studiengänge zu richten, die den ganzen Tag über für Gespräche zur Verfügung standen. Sie besuchten Vorträge zu diversen Forschungsthemen und bekamen einen guten Einblick in die Praxis der einzelnen Studiengänge, die ihre innovativen Forschungs- und Studierendenprojekte vorstellten. Der Dekan der Fakultät Kommunikation und Umwelt, Prof. Dr. Andreas Schürholz betont: „So bauen wir den Kontakt zur Bevölkerung auf. Außerdem legen wir viel Wert darauf, dass man die Hochschule nicht nur sieht, sondern auch erlebt. Daher die vielen Mitmachaktionen.“

V.a. die jungen Besucher freuten sich über die zahlreichen Möglichkeiten selbst aktiv zu werden. Im FabLab stanzten sie Schablonen um T-Shirts zu bedrucken, malten mit dem Druckerstift 3D-Formen aus Kunststoff, erkundeten das Leben in der Großen Goorley oder fanden im Haus der Kleinen Forscher heraus, wie der Sprudel in die Limo kommt. Belohnt wurden die Nachwuchswissenschaftler anschließend mit einer Tüte Gratis-Popcorn.

Begeistert zeigten sich alle Besucher von der internationalen und zugleich familiären Atmosphäre der Hochschule. So war es selbstverständlich, dass Safwan Hatteb (Student, 6. Semester Environment and Energy, B.A.), einer Gruppe von syrischen Flüchtlingen, die zusammen mit ihren Mentoren den Campus besuchte, spontan anbot, die Informationen der Campusführung auf Hocharabisch zu übersetzen.

Spätestens mit dem Auftritt der niederländischen Band Eline & the Mannschaft sowie der Hip-Hop Gruppe Alpha Q aus Xanten unter der Leitung von Jaysn Erten hatte die ausgelassene Stimmung der Studierenden sich auch auf die Besucher übertragen und der ein oder andere entdeckte im anschließenden Hip-Hop Workshop des Hochschulsports eine neue Art sich fit zu halten.

Abiturientinnen, Abiturienten und allen weiteren Studieninteressierten, die den Tag der offenen Tür verpasst haben, sind herzlich eingeladen unser Student Service Center am 23. Juni 2016 zwischen 17 und 20 Uhr in der "Langen Nacht der Studienorientierung" zu besuchen. An diesem Abend beantworten unsere Studienberater alle offenen Fragen zum Thema „Studium und Studienwahl an der Hochschule Rhein-Waal“ bei Getränken und kleinen Knabbereien.

Der nächste Tag der offenen Tür wird im Mai oder Juni 2017 stattfinden. Näheres wird rechtzeitig auf den Veranstaltungsseiten unserer Homepage bekanntgegeben.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit
der Fakultät Kommunikation und Umwelt

Andrea Rützel, M.A.

Tel.: +49 2842 908 25 273

E-Mail: andrea.ruetzel
@hochschule-rhein-waal.de

 

Informationen Hochschulsport

Der Hip Hop Kurs mit Jaysn Erten findet immer donnerstags von 20:30-21:30 statt.

Nähere Informationen finden Sie hier

Ansprechpartner für den Hochschulsport in Kamp-Lintfort ist Heiko Osthaus.

E-Mail: heiko.osthaus
@hochschule-rhein-waal.de