04.11.2022

Neuer Vortrag im Studium Generale in Kamp-Lintfort

Am 08.11.2022 laden wir alle Bürger*innen, Studierende, Schüler*innen, Mitarbeiter*innen sowie Wissenschaftsinteressierte der Region auf den Campus Kamp-Lintfort zu einem Vortrag von Dr. Nele Wild-Wall zum Thema: "Technik für mehr Lebensqualität im Alter - Nutzen, Akzeptanz und Möglichkeiten" ein.

Technische und digitale Anwendungen haben längst die Arbeitswelt erobert und prägen zunehmend auch weitere gesellschaftliche und private Lebensbereiche. Besonders älteren Personen scheinen Neuerungen digitaler Anwendungen und Assistenzsysteme Heilsversprechen für mehr Lebensqualität zu geben. Aber welche technischen Assistenzsysteme für welche Anwendungen existieren überhaupt? An welchen Systemen wird aktuell geforscht? Inwiefern werden damit die Wünsche oder Bedenken potenzieller Nutzer*innen berücksichtigt? Antworten liefert Professorin Nele Wild-Wall und beleuchtet in ihrem Vortrag beispielhaft aktuelle Anwendungen und Forschung dazu.

Prof. Dr. Nele Wild-Wall ist Professorin für Forschungsmethoden und Diagnostik in der Psychologie an der Fakultät Kommunikation und Umwelt.

Die Hochschule Rhein-Waal bietet mit dem Studium Generale regelmäßig eine Vortragsreihe, die sich an alle Bürger*innen, Studierende, Schüler*innen, Mitarbeiter*innen sowie Wissenschaftsinteressierte der Region richtet. In diesem Wintersemester findet das Studium Generale in Kooperation mit dem Forschungsschwerpunkt Centrum für Assistenz und Partizipation (CAsPar) statt. Das vollständige Programm finden Sie hier.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!


Prof. Dr. Nele Wild-Wall

Beginn

08.11.2022
19:00 Uhr

 

Veranstaltungsort

Campus Kamp-Lintfort
Friedrich-Heinrich-Allee 25
47475 Kamp-Lintfort
Gebäude 1 | EG | Raum 01 00 205