11.04.2013

Brücken bauen wie Leonardo da Vinci

Nächste Vorlesung der Kinder-Uni an der Hochschule Rhein-Waal

Am 24. April 2013 geht die Kinder-Uni der Hochschule Rhein-Waal mit einem spannenden Thema in die nächste Runde! Professor Dr. Peter Kisters, Professor für Maschinenbau, insbesondere Produktdesign an der Hochschule Rhein-Waal, erklärt kindgerecht das grundlegende Prinzip der Mechanik. Beginn der Vorlesung ist um 17.15 Uhr am Campus Kleve, Audimax, Marie-Curie-Str. 1 in Kleve. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kleve/Kamp-Lintfort, 11. April 2013: Im Rahmen der Vorlesung „Brücken bauen wie Leonardo da Vinci“ wird den Kindern der Bau der „Leonardo-Brücke“ erklärt und anhand eines Modells das grundlegende Prinzip der Mechanik nahe gebracht.

„Ich weiß sehr leichte Brücken zu konstruieren, welche man leicht von einem zum anderen Ort trans-portieren kann, und mit Hülfe welcher es oft möglich wird, den Feind zu verfolgen und ihn in die Flucht zu jagen. Dieselben sind sehr sicher und gegen Feuer geschützt, und widerstandsfähig im Wasser. Sie lassen sich leicht aufschlagen und abbrechen.“

So beschrieb der italienische Künstler und Erfinder Leonardo da Vinci (1452 – 1519) seine selbsttragende Brückenkonstruktion, die aus gleichen Holzteilen zusammengesetzt wird. Die Brückenteile sind so zusammengefügt, dass keine Fixiermittel wie Dübel, Schrauben, Nägel oder Seile benötigt werden. Das Bauprinzip verwendet den sogenannten „Selbsthemmungsmechanismus“, bei dem das System sich selbst bei Belastung verfestigt. Doch was ist das und wie funktioniert es? Dieses Phänomen und weitere alltägliche Prinzipien der Mechanik, die dem Bau der Leonardo-Brücken zugrunde liegen, werden in der Vorlesung ausprobiert und erläutert.

 

Die Kinder-Uni.

Mit der Kinder-Uni bietet die Hochschule Rhein-Waal Kindern zwischen 8 und 12 Jahren die Gelegenheit, sich in speziell für sie entwickelten Vorlesungen (45 Minuten) für die Welt der Wissenschaft zu begeistern. Wie richtige Studentinnen und Studenten erhalten sie Studentenausweise. Sie sitzen in Hörsälen und können echten Professoren Löcher in den Bauch fragen. Der große Unterschied zum richtigen Studium ist, dass keine Prüfungen abgelegt werden müssen.

 

Mitmachen!

Kinder, die sich für ein Studium an der Kinder-Uni begeistern, können entweder alle oder auch nur einzelne Vorlesungen besuchen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis der Kinder-Uni können Sie dem Flyer entnehmen