22.06.2015

Aufruf zur Mitarbeit am Projekt zukunftsfähige Ortsteile in Rheinberg

BewohnerINNEN gestalten die Zukunft ihres Ortsteils, ihres Dorfes aktiv mit

Wie werden wir in 15 Jahren an unserem Wohnort leben, welche Veränderungen erwarten uns und wie gestalten wir unser Umfeld? Wo kaufen wir ein, wo ist der nächste Arzt und fährt dann noch ein Bus durch unseren Ortsteil?
Durch den demografischen Wandel werden sich in der Region Niederhein viele Veränderungen ergeben.
Wir bieten Ihnen durch Ihre aktive Mitarbeit an diesem wissenschaftlichen Projekt die Möglichkeit, ihren eigenen Ort für die Zukunft fit zu machen und so Ihr eigenes Lebensumfeld nachhaltig in seinem Bestehen zu verbessern und zu sichern! Durch Ihre Mitarbeit können Sie schon jetzt einen eigenen Entwicklungsprozess aktiv starten.

 

Für dieses Projekt mit der Hochschule Rhein-Waal, unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Daniela Lud, sind BürgerINNEN in Dörfern und -/Ortsteilen der Kommune Rheinberg aufgerufen, aktiv an der Entwicklung eines eigenen quartiersbezogenen Leitbildes für eine Nachhaltige Entwicklung ihres Dorfes/Ortsteils mitzuarbeiten.

Ziel des Aufrufes ist es, Bürger und Gruppen zu finden, die Interesse daran haben, strukturbildende und zukunftssichernde Prozesse in den Dörfern/und Ortsteilen, in denen Sie leben, anzustoßen und somit ein maßgeschneidertes Leitbild für die nachhaltige Dorf-/ Ortsteilentwicklung selber aktiv mit zu entwerfen.

Am Ende des Prozesses sollen

  • eine Vision für die Identität von Dorf und Ortsteil sowie
  • mögliche Starterthemen für proaktives Handeln der BürgerINNEN vor Ort im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung des Dorfs/Quartiers stehen.

BürgerINNEN von Dörfern/ Ortsteilen aus Rheinberg werden hiermit aufgerufen, sich mit Akteuren und Themen um die Durchführung eines Dorf-/ Quartiersfindungsprozesses bei der Hochschule Rhein-Waal zu bewerben.

Die Identifizierung von eigenen Zukunftsthemen im Dorf oder Ortsteil kann die bisherige bürgerschaftlicher Beteiligung an nachhaltiger Ortsentwicklung stärken und BürgerINNEN befähigen, die eigene Zukunft zielgerichtet gestaltend selbst in die Hand zu nehmen.

Was ist Ihre Aufgabe im Projekt?

Bei einer Teilnahme verpflichten Sie sich bei der Durchführung der wissenschaftlich begleiteten Befragung mitzuhelfen und aktiv an Dorf/ Ortsteilveranstaltungen teilzunehmen. Themenbereiche nachhaltiger Dorfentwicklung könnten z.B. sein: eine vernetzte Entwicklung der Dörfer/ Quartiere, nachhaltige Daseinsvorsorge (Nahversorgungsstrukturen, Mobilität, Energie, Klimaschutz).

Die geplante Vorgehensweise umfasst

  • die Findung/ Auswahl interessierter / Dörfer und Ortsteile
  • Informationsveranstaltung für BürgerInnen?
  • Bedarfserhebung: wo liegt der spezifische Bedarf der einzelnen ausgewählten Dörfer/ Ortsteile
  • Vorbereitung, Entwicklung, Auswertung der Fragebogenaktion durch die Hochschule
  • Mithilfe der BürgerINNEN bei der Anpassung der Fragebögen an den Ortsteil/das Dorf, sowie Verteilung und Rückholung der nicht digital ausgefüllten Fragebögen
  • Informationsveranstaltung und Darstellung von Starterthemen für teilnehmende Dörfer und Ortsteile

Weiterführende Informationsveranstaltungen für BürgerINNEN sind für Mitte August geplant.

Die Bewerbung von Ortsteilen/ Dörfern ist bis zum 28. August 2015 mit Hilfe von Bewerbungsbögen möglich.

Diese finden Sie auf den Seiten der Stadt Rheinberg und der Hochschule Rhein-Waal.

Die Auswahl der mitarbeitenden Ortsteile und Dörfer, durch ein Gremium aus Professoren und Mitarbeitern der Stadt Rheinberg, erfolgt auf Grundlage der eingereichten Bewerbungsbögen mit Informationen über Akteure und Zukunftsthemen bis 15. September 2015. Die Durchführung der Fragebogenaktion findet im November und Dezember 2015 statt.

 

Foto Titelseite

Rainer Sturm / pixelio.de