Mechatronic Systems Engineering

Interdisziplinär und flexibel: Als Grenzgänger Innovationen treiben

Moderne Produkte werden technisch immer komplexer. Klassische mechanische Lösungsprinzipien werden zunehmend hinterfragt und durch elektronische und softwaretechnische Lösungsansätze ersetzt oder mit diesen kombiniert. Diesen, die fachlichen Disziplinen überwindenden, systemorientierten Entwicklungsansatz bezeichnet man als Mechatronik. Der moderne Mechatronikingenieur zeichnet sich neben seiner fachlichen Qualität vor allem durch seine Sozial- und Managementkompetenz aus, die es ihm ermöglicht in interdisziplinären Teams die Rolle des Moderators zu übernehmen. Der interdisziplinäre Studiengang baut auf einem fachlich sehr breiten Fundament mit den drei Säulen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik auf. Einzigartig ist die Kombination von Modulen, die naturwissenschaftlich und technische Inhalte mit der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen aus dem Bereichen Management und Soft Skills kombinieren. Teamfähigkeit wird besonders gefördert.

Aufbau des Studiums

Den Aufbau des Studiums finden Sie hier.

Insgesamt umfasst der Studiengang sieben Semester Regelstudienzeit. Die ersten drei Semester vermitteln grundlegende Kenntnisse. Danach folgt eine Vertiefung der Kenntnisse in Semester vier und fünf. Ebenfalls erfolgt hier durch den Wahlpflichtbereich die Schwerpunktsetzung und somit Profilbildung. Im sechsten Semester folgt das Praxis- oder Auslandstudiensstudienemester. Das siebte und somit letzte Semester dient der Anfertigung der Bachelorarbeit. Auch hier legen wir Wert auf die Nähe zur Praxis und unterstützen Kooperationen mit der freien Wirtschaft. In Blockveranstaltungen werden außerdem die nötigen Fähigkeiten zum Erstellen einer Abschlussarbeit bereitgestellt. Mit einem Kolloquium wird das Studium schließlich abgeschlossen.

Das duale Studium

Ab dem ersten Semester absolvieren die Studierenden an drei Tagen in der Woche ihre Berufsausbildung im Unternehmen. An zwei Tagen studieren sie an der Hochschule in einem Studiengang, der ihrem Ausbildungsberuf nahe steht. Während der Ausbildung erhalten die Studierenden eine Ausbildungsvergütung von ihrem Unternehmen. Die Ausbildung endet nach dem vierten Semester mit einer Prüfung vor der IHK. Danach folgen drei Semester Vollzeitstudium. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten!

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Ingenieurinnen und Ingenieuren der Mechatronik stehen vielfältige berufliche Möglichkeiten offen. Typische Tätigkeitsbereiche sind:

  • Entwicklung (Planung, Berechnung, Konstruktion und Erprobung technischer Anlagen und Systeme)
  • Produktion (Planung, Fertigung, Betrieb und Überwachung technischer- und verfahrenstechnischer Anlagen und Systeme, Prüfung der Produkte und Verfahren, Qualitätswesen)
  • Marketing und Vertrieb technischer Anlagen und Produkte
  • Führungstätigkeit in der Industrie, in privatwirtschaftlichen Unternehmen und bei Behörden

Branchen sind u. a. die Energie- und Umwelttechnik, die Verfahrenstechnik, der allgemeine Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Zulieferindustrie, und die Medizintechnik.

 

Informationen

Studienort

Campus Kleve

Start des Studiengangs

Zum Wintersemester

Unterrichtssprache

Englisch

Studiendauer

Regelstudienzeit 7 Semester bei Vollzeitstudium, 9 Semester bei dualem Studium

Studienmodell

Vollzeit- oder duales Studium

Abschluss

Bachelor of Science

Vorpraktikum

8 Wochen Grundpraktikum, bis zur Rückmeldung zum 4. Semester

Zulassungsbeschränkung

Nein

Bei Fragen rund um den Studiengang wenden Sie sich bitte an:

Kontakt zum Fachstudienberater

Prof. Dr.-Ing. Thorsten Brandt
Tel.: 02821 80673-601

oder

Prof. Dr.-Ing, Henning Schütte
Tel.: 02821 80673-621

 

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an:

Kontakt zur allgemeinen Studienberatung

http://www.hochschule-rhein-waal.de/de/studium/studieninteressierte/kontaktformular-faq-fuer-studieninteressierte

Tel.: 02821 80673-360