Prof. Dr. Thomas Heun

Soziologe mit dem Schwerpunkt Marketing & Methoden

Die Forschungsaktivitäten von Prof. Dr. Thomas Heun kennzeichnet die Anwendung sozialwissenschaftlicher und psychologischer Perspektiven und Methoden auf Marketingfragestellungen. Aufgrund seiner langjährigen praktischen Tätigkeit als Marktforscher und "Soziologe im Marketing“ (SUB) konzentriert er sich heute auf die Erforschung von Markt- und Konsumphänomenen aus der Perspektive der Nachfrager (Konsumsoziologie und -psychologie). Neben dem Verstehen des Verhaltens von Menschen auf Märkten steht der Transfer dieser Erkenntnisse auf Entwicklungsfragestellungen des Marketings im Zentrum seiner Arbeit. Hierbei ist für ihn, neben der Entwicklung von strategischen Markenpositionierungen und daraus resultierenden Kommunikationslösungen, der Bereich des Produkt- und Innovationsmanagements zentral. Als Sozialforscher nutzt er dabei die ganze Bandbreite qualitativer und quantitativer Methoden der Empirischen Sozialforschung. Darüber hinaus widmet er sich als Methodiker der kontinuierlichen Systematisierung und Weiterentwicklung von Forschungsmethoden und –konzepten, insbesondere im Bereich der qualitativ-psychologischen Methoden. 

The scientific mind does not so much provide the right answers as ask the right questions.“
(Claude Lévi-Strauss)

Seine Lehrtätigkeit in den Studiengängen International Business & Social Sciences (BA), Wirtschaftspsychologie (BA) und International Management & Psychology (MA) umfasst überwiegend englischsprachige Lehrveranstaltungen aus folgenden Bereichen:

  • Einführung in qualitative und quantitative Methoden der Empirischen Sozialforschung
  • Statistik & Advanced Methods
  • Konsumentenverhalten & Marktforschung
  • Marketing

Nach seinem Studium an den Universitäten Bielefeld und Hamburg arbeitete der Diplom-Soziologe über zehn Jahre als Researcher, Strategischer Planer und Innovationsentwickler in unterschiedlichen internationalen Unternehmen der Medien- und Werbewirtschaft. Parallel hierzu promovierte er an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg zu der Entstehung von auf Marken bezogenen Kulturformen in Brand Communities. Nach Lehraufträgen an der Hamburg Media School und der Steinbeis Hochschule (Berlin) sowie der Verwaltung einer Professur für Sozialpsychologie und Kommunikationsstrategie an der HAWK  (Hildesheim), wurde Prof. Dr. Heun im Jahre 2011 auf eine Professur für Medienmanagement an der internationalen Hochschule Macromedia berufen. Den Hauptstadtstandort dieser Hochschule leitete er als geschäftsführender Direktor bis er 2014 dem Ruf an die Hochschule Rhein-Waal folgte.

Prof. Dr. Heun ist bestrebt anwendungsorientierte Forschung im Dialog mit Unternehmen zu betreiben. Neben seiner Hochschultätigkeit berät er Unternehmen und Organisationen in Marketing- und Methodenfragen.

PUBLIKATIONEN

BÜCHER     

Heun, Thomas (2017). Werbung (Lehrbuch). Wiesbaden: Springer Gabler.

Heun, Thomas & Dänzler, Stefanie (2014). Marke und digitale Medien. Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Gabler.

Heun, Thomas (2012). Marken im Social Web. Zur Bedeutung von Marken in Online-Diskursen. Wiesbaden: Springer Gabler.

BUCHBEITRÄGE

Heun, Thomas (2017). Kaufen, konsumieren, wegwerfen? Zum Wandel der Bedeutung von Dingen in der Konsumgesellschaft. In C. Bala & W. Schuldzinski (Hrsg.). Beiträge zur Verbraucherforschung Band 6: Pack ein, schmeiß weg? Wegwerfkultur und Wertschätzung von Konsumgütern. Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW, S. 35 – 50. DOI 10.15501/978-3-86336-914-9_3 

Heun, Thomas (2015). Heun, Thomas. Funktion, Emotion, Kommunikation. Der Beitrag von digitalen Medien zum Nutzen von Marken für Konsumenten. In Stefanie Regier, Holger Schunk und Thomas Könecke (Hrsg.). Marken und Medien. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 79-93.

Heun, Thomas (2014). Zum Wandel des Markenkonzepts in Zeiten digitaler Medien. In Thomas Heun & Stefanie Dänzler (Hrsg.). Marke und digitale Medien. Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 1-13.

Heun, Thomas (2014). Die Erweckung des Verbrauchers. Zur Dynamisierung des Consumer Turn durch die Digitalisierung. In Thomas Heun & Stefanie Dänzler (Hrsg.). Marke und digitale Medien. Der Wandel des Markenkonzepts im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 33-48.

Heun, Thomas (2014). Auto, Marke, Sport: Zur Bedeutung dynamischen Fahrens für Automarken und ihre Fans. In Holger Preuß, Frank Huber, Holger Schunk & Thomas Könecke (Hrsg.). Marken im Sport. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 449-463.

Heun, Thomas (2011). Markenkultur in Online-Communities. Zur Bedeutung von Diskursen internetbasierter Brand Communities. In Kai-Uwe Hellmann & Thorsten Rabe (Hrsg.). Vergemeinschaftung in der Volkswagenwelt. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 209-242.

Heun, Thomas (2008). Zwischen Schein und Sein. Die Bedeutung der Marktforschung für die Werbewirtschaft und ihre Werbung. In Markus Frederici & Dominik Schrage (Hrsg.). Zwischen Methodenpluralismus und Datenhandel: Zur Soziologie der kommerziellen Konsumforschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 73-94.

ZEITSCHRIFTENBEITRÄGE (PEER REVIEWED)

Heun, Thomas (2014). Konsumkritik als Konsumanreiz. In Pop. Zeitschrift für Kultur & Kritik 4, S. 34-36.

Heun, Thomas (2013). Die Bilder der Communities. Zur Bedeutung von Bildern in Online-Diskursen. In: Bild und Moderne. IMAGE - Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft Nr. 17, S. 220-234.

ZEITSCHRIFTENBEITRÄGE (SONSTIGE)

Heun, Thomas (2013). Partizipation im Web. Zur Markenkultur der Opel-Fans. In Der Kommunikationsmanager 1/2013, S. 34-37.

Heun, Thomas (2013). Die Markenkultur der Massen. In Markenartikel 1-2/2013, S. 60-61.

Heun, Thomas (2012). Die Macht der Diskurse in Zeiten digitaler Medien. In New Business, 23. April 2012, S. 20-21.

Heun, Thomas (2012). Die Entdeckung der Markenkultur in der Sozialen Praxis. In New Business, 1. Oktober 2012, S. 22-23.

Heun, Thomas (2009). Marke und Kultur. Chancen einer kulturalistischen Perspektive auf Marken. In: Sozialwissenschaft und Berufspraxis 32, Ausgabe 1/09, S. 42-55.

Heun, Thomas & Dastyari, Soheil (2002). Menschen, Marken und alles dazwischen. In Mediagramm, Ausgabe 04/2002.

AKTUELLE VORTRÄGE

09.11.2015
„Die Rückkehr der Lieblingsteile? Aktuelle Konsumphänomene der impliziten Kritik von Massenwaren“, 8. NRW-Workshop Verbraucher-forschung „Pack ein, schmeiß‘ weg?‟ Wegwerfkultur und Wertschätzung von Kulturgütern, Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorf

02.07.2015
Challenges & Perspectives of Digital Brand Management, Ringvorlesung Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft der Humboldt Universität Berlin (Prof. Dr. Mühl-Benninghaus)

INTERVIEWS

Über „Shopping-Alarm beim Fashion-Flash“. WDR Lokalzeit, 5.04.2017.

Konsumpsychologie im Storedesign. WDR "Lokalzeit". 30.11.2015. http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-dui...

Als Soziologe im Marketing. Thomas Heun im Interview. In Sozialwissenschaft und Berufspraxis 33, Ausgabe 02/10, S. 206-211.