30.10.2015

Vierte Auszeichnung für den Campus Kamp-Lintfort

Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal mit dem German Design Award ausgezeichnet

Kleve/Kamp-Lintfort, 29. Oktober 2015: Im April 2014 fanden die feierliche Eröffnung und die Tage der offenen Tür des neuen Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal an der Friedrich-Heinrich-Allee 25 in Kamp-Lintfort, statt. In seiner noch jungen Geschichte erhält der Campus jetzt bereits die vierte Auszeichnung für seine Architektur, den „German Design Award“.

Die Anerkennung „Special Mention“ erhält das Architektur- und Ingenieurbüro aus Osnabrück, die pbr Planungsbüro Rohling AG, für „die herausragende Designqualität“ des Neubaus der Hochschule Rhein-Waal, Campus Kamp-Lintfort in der Kategorie „Architecture“. Der 2012 initiierte German Design Award gehört bereits heute zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit. Verliehen wird die Auszeichnung am 12. Februar 2016 in Frankfurt.

Als Initiator und Veranstalter des German Design Awards zählt der Rat für Formgebung zu den führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design. Neben diversen wichtigen Branchenwettbewerben richtet dieser auch den Iconic Award aus, mit dem der Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal bereits im vergangenen Jahr ausgezeichnet wurde.

Die pbr Planungsbüro Rohling AG ging mit ihrem Entwurf für die Hochschule am Standort Kamp-Lintfort, der in Zusammenarbeit mit dem Straelener Architekten Michael van Ooyen entstanden ist, im Jahr 2010 als Sieger aus einem Generalplanerwettbewerb hervor und erbrachte die Gesamtplanung. Bauherr ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB NRW, Niederlassung Duisburg. Die Freianlagenplanung erbrachten Kuttner+Kahl Landschaftsarchitekten aus Hamburg.

 „Wir freuen uns sehr, über die erneute Auszeichnung unseres noch jungen Campus in Kamp-Lintfort. Dies ist ein Beleg für den innovativen Charakter des Campus, der die offene, helle und kommunikative Atmosphäre der Hochschule widerspiegelt“, sagt Frau Dr. Heide Naderer, Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal.

Iconic Award

Der „German Design Award“ ist nicht die erste Auszeichnung für den Campus in Kamp-Lintfort. Bereits im August 2014 erhielt die pbr Planungsbüro Rohling AG aus Osnabrück den ersten internationalen Architektur- und Designpreis für den Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal. Der Campus Kamp-Lintfort wurde für seine Architektur und sein Design mit dem „Iconic Award“ ausgezeichnet. Der Internationale Architektur- und Designpreis prämiert visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation der Bau- und Immobilienbranche.

Auszeichnung guter Bauten

Die zweite Auszeichnung erhielt der Campus im November 2014. Im Rahmen einer Jurysitzung des Wettbewerbs „Auszeichnung guter Bauten“ wurde hier der Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal mit einer Anerkennung vom Bund Deutscher Architekten (BDA) Linker Niederrhein gewürdigt. Der Wettbewerb „Auszeichnung guter Bauten“ soll dazu beitragen, das Bewusstsein für Qualität im Planen und Bauen zu verbessern und Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur zu setzen. Ausgezeichnet werden dabei besonders qualitätsvolle, in den letzten vier Jahren entstandene Bauwerke, Gebäudegruppen oder städtebauliche Anlagen, die sich in dem Gebiet der jeweiligen BDA-Gruppe befinden.

Auszeichnung vorbildlicher Bauten NRW

Vor kurzem erhielt der Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal die dritte Auszeichnung: die „Auszeichnung vorbildlicher Bauten NRW“. Vorbildliche Bauwerke müssen unter gestalterischen, technischen sowie ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten richtungsweisende Ansätze für die Bauaufgabe der Zukunft bieten. Unter diesen Leitmotiven führt das Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, zusammen mit der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen alle fünf Jahre die „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in Nordrhein-Westfalen“ durch. Auch in diesem Jahr hat die Jury aus etwa 200 Einsendungen 33 Projekte ausgewählt, die in ihrer Gesamtheit die Vielfalt der aktuellen Bauaufgabe im Bundesland widerspiegeln. Als eines dieser vorbildlichen Bauwerke wurde die Hochschule Rhein-Waal, Campus Kamp-Lintfort ausgezeichnet.

Aufgrund ihrer Breitenwirkung bietet die „Auszeichnung vorbildlicher Bauten NRW“ seit 35 Jahren einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Baukultur in Nordrhein-Westfalen. Prämiert werden Gebäude und Anlagen, „die in besonderer Weise am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung der gebauten Umwelt orientiert sind und die Kreativität und Bedarfsgerechtigkeit in sich vereinen“. Bewertet wurden u.a. die städtebauliche Einbindung und Standortqualität, die Aufenthalts- und Nutzungsqualität sowie Gestaltung, Ökonomie und Ökologie. Die Auszeichnungen wird am 23. November 2015 im Kunstmuseum K21 in Düsseldorf vergeben.

Weitere Informationen zu den Auszeichnungen und Hinweise zu den architektonischen Besonderheiten des Campus können der Webseite der pbr Planungsbüro Rohling AG unter www.pbr.de entnommen werden.

Informationen