15.02.2017

OpenLab: High-Tech-Werkstatt zum Anfassen und Mitbenutzen

FabLab Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal öffnet ab sofort für die Öffentlichkeit

Seit 2015 unterhält die Fakultät Kommunikation und Umwelt und das zdi-Zentrum Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal auf dem Campus Kamp-Lintfort ein FabLab (Fabrication Laboratory), eine High-Tech-Werkstatt, die mit den wichtigsten computergesteuerten Maschinen, unter anderem 3D-Druckern, Fräsen, Lasercutter, etc., ausgerüstet ist. Zum Prinzip der FabLabs gehört auch der offene, demokratische Zugang zu den Produktionstechnologien und dem Produktionswissen. FabLabs wollen auch außerhalb des regulären Hochschul- und Schulbetriebs technisches Know-how vermitteln. Deshalb richtet – wie alle FabLabs der Welt – auch das FabLab Kamp-Lintfort jetzt zweimal monatlich einen offenen Abend ein, zu dem alle technisch Interessierten eingeladen sind.

Zur Eröffnungsveranstaltung des OpenLab am 2. Februar 2017 kamen zahlreiche Besucherinnen und Besucher in das FabLab auf dem Campus Kamp-Lintfort. „Ich freue mich über die Begeisterung der Menschen und bin sehr gespannt, wie sich das Open Lab entwickeln wird. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir durch die Öffnung und den Zugang der Bevölkerung eine Bereicherung erleben werden. Der Austausch und das Wissen von Jung und Alt wird neue innovative Ideen hervorbringen", freut sich Prof. Dr. Karsten Nebe, Professor für Usability Engineering und Digitale Fertigung an der Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal.

Künftig werden in dieser High-Tech-Werkstatt Schülerinnen und Schüler, Studierende, Gründerinnen und Gründer sowie technische interessierte Bürgerinnen und Bürger in Workshops mit moderner Fertigungstechnologie vertraut gemacht. Das geschieht nach dem Prinzip „Learning by Doing“. Vom Bau und der Programmierung elektronischer Steuerungen über das Fräsen und Ausschneiden von Teilen aus festen Werkstoffen bis zum 3D-Druck individueller Werkstücke ist fast alles möglich, was im Rahmen digitaler Fertigung derzeit gängig ist. Das FabLab Kamp-Lintfort an der Hochschule Rhein-Waal bietet auf über 600 Quadratmetern nicht nur den Raum, sondern auch die nötigen Maschinen, um eigene Ideen zu verwirklichen.

Informationen

Das „Open Lab“ findet immer am ersten und dritten Donnerstag im Monat (außer Feiertags), in der Zeit von 16 bis 20 Uhr statt.