06.05.2016

Mit Witz und Komik zum AH-Moment

Wissenschaftskabarettist Vince Ebert begeisterte mit einem Gastvortrag der besonderen Art

Unter dem Vortragstitel “Science & Humour – Connecting the Dots” hieß der bekannte Wissenschaftskabarettist Vince Ebert Studierende, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Audimax auf dem Campus Kleve willkommen und begeisterte das Auditorium mit einem unkonventionellen und lustigen Gastvortrag.

Das Audimax der Hochschule Rhein-Waal auf dem Campus Kleve wurde zu einem Schauplatz eines hochschulöffentlichen, englischsprachigen Gastvortrag zum Thema „Science & Humour – Connecting the dots“. Der diplomierte Physiker Vince Ebert vermittelte die wissenschaftlichen Zusammenhänge mit Wortwitz, Gestik und Komik und begeisterte damit nicht nur das naturwissenschaftliche Fachpublikum. Auf Einladung von Prof. Alexander Gerber, Professor für Wissenschaftskommunikation an der Hochschule Rhein-Waal, zeigte Ebert auf unkonventionelle, lustige und provokante Weise, dass Wissenschaft sehr unterhaltsam sein kann.

Mit einer interessanten Präsentation untermalte Ebert seinen Gastvortrag. „Was sehen Sie auf diesem Bild“, fragte Ebert die anwesenden Hochschulangehörigen. Zu sehen ist hier ein Beispiel aus dem Vortrag, welches den Inhalt dieses besonderen Vortrags verdeutlicht. Das Bild zeigt nicht das Quadrat, sondern lediglich 12 Linien, die aufgrund ihrer Anordnung zu einem Quadrat suggeriert werden. Nach einer kurzen Denkpause kam auch hier der bekannte AH-Moment. Das Fazit dieses besonderen Vortrags ist: Oftmals ist es vielmehr die Annahme einer Sache, die unser Handeln oder den Verstand beeinflusst, als die Tatsache selbst.

Seit September 2013 ist Vince Ebert mit seinem neuen Bühnenprogramm „EVOLUTION“ durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz auf Tour, in der ARD moderiert er regelmäßig die Sendung „Wissen vor acht – Werkstatt“. Seine drei Bücher „Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie“, „Machen Sie sich frei! Sonst tut es keiner für Sie“ und „Bleiben Sie neugierig!“ wurden allesamt Bestseller und verkauften sich über eine halbe Million mal. 

Informationen