17.11.2014

Heckers Hexenküche

Nächste Veranstaltung der Kinder-Uni Hochschule Rhein-Waal im Wintersemester 2014/2015

Am 17. November 2014 findet die nächste Veranstaltung im Rahmen der Kinder-Uni der Hochschule Rhein-Waal statt. Der Autor des Buches „Das Haus der kleinen Forscher“, Joachim Hecker, ist mit seiner Show „Heckers Hexenküche“ zu Gast bei der Kinder-Uni. Die Experimente aus seinen Büchern hat Hecker zu einer eigenen, interaktiven Wissenschafts-Show zusammengestellt, mit der er im In- und Ausland auftritt. Der Eintritt ist kostenfrei. Beginn ist um 17.15 Uhr im Audimax der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort, Friedrich-Heinrich-Allee 25.

Kleve/Kamp-Lintfort, 12. November 2014: Tauchen ohne nass zu werden und Schlitten fahren ohne Schnee, wie das funktioniert, beschreibt das Buch „Das Haus der kleinen Forscher“. Mit Experimenten und ausführlichen Erklärungen macht es Naturwissenschaft und Technik für Kinder erlebbar, spannend und verständlich.

„Heckers Hexenküche“, so der Titel der Veranstaltung, ist eine interaktive Show für Menschen von acht bis 99 Jahren, also für Kinder und für Erwachsene. Dabei sind die Zuschauer eingeladen, aktiv mitzumachen – wenn es etwa darum geht, mit der Zunge eine Batterie zu bauen, „Food Acoustic Design“ hörbar zu machen, mit den Ohren einer Fledermaus zu lauschen, mit Papier zu sägen, Spaghetti zu zerbrechen, einen Besen auf den Händen zu balancieren, den Pulsschlag hörbar zu machen, Joghurtbecher zu schrumpfen oder echten Kunstschnee zu produzieren.

Der Autor

Joachim Hecker, Jahrgang 1964, ist studierter Elektro-Ingenieur und seit mehr als 13 Jahren Autor der Sendereihe „Heckers Hexenküche – Experimente für Kinder“ im WDR-Hörfunk. Von ihm stammen die Bestseller „Der Kinder Brockhaus. Experimente – Den Naturwissenschaften auf der Spur“, „Das Haus der kleinen Forscher – Spannende Experimente zum Selbermachen“ (übersetzt in sechs Sprachen) und als Hörbuch, „Frag doch mal … die Maus! Spannende Experimente zum Ausprobieren, Forschen und Staunen“. (www.joachim-hecker.de)

Experimente aus „Heckers Hexenküche“

Kann man einen 50 Euro-Schein anzünden, ohne dass er verbrennt? Brennen Wunderkerzen im Weltraum? Wie können wir mit unserem Körper Strom erzeugen? Haben Joghurtbecher ein Gedächtnis? Wie funktioniert ein menschlicher Stromkreis? Kann man mit einem Wasserstrahl Musik machen? Warum hört sich unsere Stimme auf dem Anrufbeantworter so komisch an? Was geschieht in unserem Kopf, wenn wir Knuspriges essen? Lässt sich ein zugeknoteter Luftballon aufpusten? Wie ist das mit dem „Ei des Kolumbus“? Warum brechen Spaghetti nicht in zwei Stücke? Wie funktionieren Windeln? Wie lässt sich im Handumdrehen echter Kunstschnee machen? Was ist Ultraschall? Und: Wie kann man mit einem Schlüsselbund Motten abstürzen lassen?

Die Kinder-Uni

Mit der Kinder-Uni bietet die Hochschule Rhein-Waal Kindern zwischen 8 und 12 Jahren die Gelegenheit, sich in speziell für sie entwickelten Vorlesungen (45 Minuten) für die Welt der Wissenschaft zu begeistern. Wie richtige Studentinnen und Studenten erhalten sie Studentenausweise. Sie sitzen in Hörsälen und können echten Professoren Löcher in den Bauch fragen. Der große Unterschied zum richtigen Studium ist, dass keine Prüfungen abgelegt werden müssen.

Mitmachen!

Kinder, die sich für ein Studium an der Kinder-Uni begeistern, können entweder alle oder auch nur einzelne Vorlesungen besuchen. Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis der Kinder-Uni ist hier einzusehen. Zu den Vorlesungen ist keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist kostenfrei. Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 17.15 Uhr.

Informationen