30.04.2015

Feierliche Verabschiedung der Gründungspräsidentin der Hochschule Rhein-Waal

Professorin Dr. Marie-Louise Klotz, Gründungspräsidentin der Hochschule Rhein-Waal, wurde heute im Rahmen eines Festaktes in den Räumen der Hochschule Rhein-Waal auf dem Campus Kleve feierlich verabschiedet.

Kleve/Kamp-Lintfort, 30. April, 2015: Zum 30. April 2015 scheidet Prof. Klotz nach sechsjähriger, sehr erfolgreicher Amtszeit als Gründungspräsidentin der Hochschule Rhein-Waal aus dem Amt. Der Einladung zu ihrer Verabschiedung waren zahlreiche Gäste aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft sowie viele Hochschulangehörige gefolgt.

Höchste Anerkennung

„Wenn die Hochschule Rhein-Waal seit ihrer Gründung in der Öffentlichkeit vor allem mit einem Namen und einem Gesicht in Verbindung gebracht wurde und wird – dem von Professor Marie-Louise Klotz – dann legt das Zeugnis ab von dem, was eine Gründungspräsidentin ihrer Art ausmacht: ihr umfassender Einsatz für Themen und Menschen, ihre nicht nachlassende Energie und ihre Überzeugungen – aus letzteren Überzeugungskraft schöpfend und diese nutzend – haben die Hochschule während der Gründungsphase getragen. Ich bin überzeugt, wir werden davon noch lange und weitreichend profitieren. Anerkennung und Dank auf den Augenblick einer Amtsübergabe zu konzentrieren fällt mir an dieser Stelle schwer“, sagt der Vizepräsident für Forschung und Entwicklung der Hochschule Rhein-Waal, Prof. Dr. Peter Scholz, in seinem Rückblick.

Staatssekretär Dr. Thomas Grünewald überbrachte Dank und Grüße von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze für die erfolgreiche Aufbauarbeit in den sechs Jahren seit Gründung der Hochschule. „Die Hochschule steht auf einer soliden Basis. Aber nicht nur die Hochschule, auch die Region und die Wissenschaftslandschaft NRW haben von Ihrer Erfahrung, Ihrem Engagement und Ihrer Kompetenz profitiert." Grünewald verwies auf die eindrucksvollen Zahlen der Hochschule: „Von den mehr als 5000 Studierenden sind rund ein Drittel, also fast 1800, internationale Studierende aus mehr als 100 Nationen. Das ist gelebte Internationalität.“

Prof. Klotz zeigte sich glücklich und zufrieden, mit den erreichten Zielen der Hochschule Rhein-Waal im In- und Ausland, einem Leuchtturm in der Hochschullandschaft. „Die Hochschule Rhein-Waal in ihrem heutigen Entwicklungsstand nach sechs Jahren ist das Ergebnis eines erfolgreichen teamgeleiteten Prozesses. Ich danke allen Professorinnen und Professoren sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Wissenschaft, Service und Technik für ihren beispiellosen Einsatz in der Gründungsphase der Hochschule Rhein-Waal. Außerdem gilt mein Dank allen Partnern und Förderern der Hochschule aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien für ihre beispiellose Unterstützung.“

Informationen