27.03.2020

Licht aus zum Schutz der Erde

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Hochschule Rhein-Waal wieder an der Earth Hour des World Wide Fund For Nature. Gemeinsam setzt sie mit anderen Akteuren weltweit ein Zeichen zum Schutz der Erde und hüllt ihre beiden Campus am 28. März 2020 für eine Stunde in Dunkelheit.

In Millionen privaten Haushalte, in zahlreichen Bauwerken, auf öffentlichen Plätzen und an Wahrzeichen auf der ganzen Welt wird am 28. März 2020 um 20:30 Uhr Ortszeit das Licht ausgeschaltet, um so ein eindrucksvolles Zeichen für die Bedeutung von Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Die Aktion Earth Hour findet bereits zum vierzehnten Mal statt und wurde vom World Wide Fund For Nature (WWF), einer der größten internationalen Natur- und Umweltorganisationen, ins Leben gerufen.

Die globale Erwärmung und die klimatischen Veränderungen bringen für alle große Herausforderungen mit sich. Daher ist es der Hochschule Rhein-Waal wichtig, als nachhaltig agierende Hochschule nicht nur Teil dieser weltweiten Aktionsgemeinschaft zu sein, sondern die Forderung nach noch mehr Klimaschutz mit ihrer Beteiligung auch deutlich zum Ausdruck zu bringen. „Auch wenn die Ausbreitung des Coronavirus uns alle vor große Herausforderungen stellt und unser aller Handeln bestimmt, ist es dennoch wichtig, dass das Thema Klima- und Umweltschutz darüber nicht in Vergessenheit gerät. Mit unserer Beteiligung an beiden Standorten leisten wir dazu einen Beitrag“, erklärt Präsident Dr. Oliver Locker-Grütjen.

Weitere Informationen zur WWF Earth Hour 2020 finden sich auch auf der Homepage www.wwf.de/earthhour.

Informationen