26.09.2019

Begrüßung der neuen Studierenden an der Hochschule Rhein-Waal

Auch in diesem Jahr herrschte großer Andrang bei der traditionellen Begrüßung der Erstsemesterstudierenden. Auf dem Campus Kleve hieß Professorin Dr. Tatiana Zimenkova, Vizepräsidentin für Internationales und Diversität, die Studierenden im Audimax willkommen, auf dem Campus Kamp-Linfort begrüßte Professor Jörg Petri, Vizepräsident für Studium Lehre und wissenschaftliche Weiterbildung, die Erstis.

Die Hochschule Rhein-Waal gilt als junge, ideenreiche und fortschrittliche Hochschule. Hier zu studieren sei eine gute Wahl, denn sie biete den Studierenden nicht nur eine Vielzahl interessanter Studiengänge, sondern darüber hinaus auch die Möglichkeit innovative und nachhaltige Ideen zu entwickeln und viele neue Wege zu gehen. An beiden Standorten betonten die Präsidiumsmitglieder, die Wichtigkeit eines respektvollen und fairen Umgangs und ermutigten die „Neuen“, sich aktiv in die Hochschule einzubringen. Auf diese Weise können sie von der internationalen Ausrichtung profitieren, die Hochschulkultur des produktiven und friedlichen Miteinanders mitgestalten und so wichtige Erfahrungen für ihre berufliche Karriere und Zukunft sammeln. Sowohl Professorin Zimenkova als auch Professor Petri wünschten den Erstis einen guten Start ins Studienleben und dass sich alle an der Hochschule Rhein-Waal, auch in Kleve wie auch Kamp-Lintfort heimisch fühlen.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung durften sich die Studierenden auf die „Freshers‘ Week“ freuen – die Einführungswoche mit zahlreichen Aktivitäten, gemeinsamen Aktionen und interessanten Informationsständen. Die Hochschule Rhein-Waal wünscht allen Erstsemesterstudierenden einen erfolgreichen Studienstart.

Informationen