21.11.2019

Austausch zu hochschulpolitischen Themen am Campus Kamp-Lintfort

Die FDP-Bundestagsabgeordneten Bernd Reuther und Dr. Jens Brandenburg, der ebenfalls bildungspolitischer Sprecher ist, sowie NRW-Landtagsabgeordneter Stephan Haupt (FDP) und der Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Kamp-Lintfort Stephan Heuser besuchten den Campus Kamp-Lintfort der Hochschule Rhein-Waal.

Auf dem Programm stand neben einem Gespräch mit der Hochschulleitung auch eine Besichtigung des Kamp-Lintforter Campus – und hier insbesondere eine Vorstellung und Führung durch das FabLab Kamp-Lintfort, das als eines der größten FabLabs weltweit einen detaillierten Einblick in die digitale Fertigung von morgen gibt. Mit Kanzler Michael Strotkemper und Professor Dr.-Ing. Peter Kisters – Vizepräsident für Forschung, Innovation und Wissenstransfer – tauschten sich die Gäste über aktuelle, hochschulpolitische Themen aus. Im Mittelpunkt standen dabei unter anderem Ansätze zur Forschungsförderung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW), zukünftige Finanzierungsmodelle und die Ausgestaltung des „Zukunftsvertrags Studium und Lehre stärken“, der ganz aktuell zwischen Politik und Hochschulen diskutiert wird. Neben den finanziellen und steuerungsrelevanten Implikationen für die Hochschule wurden aber auch die Novellierungen des Berufsbildungsgesetzes sowie Erfahrungen mit dem dualen Studium thematisiert. Ein lebhafter Austausch ergab sich zudem zum Thema Fachkräftemangel und der Frage, wie diesem zu begegnen sei. In diesem Zusammenhang wurden verschiedene Modellprojekte seitens der Hochschulvertreter vorgestellt und diskutiert.

Informationen