Information and Communication Design, B.A.

Grenzenlos gestalten

Webseiten, Interfaces, Broschüren, Bücher, Plakate, Markenzeichen – fast rund um die Uhr blicken wir auf Dinge, die Kommunikationsdesigner gestaltet haben. Dabei geht es sowohl um funktionale als auch um emotionale Aspekte. Typische Fragen im Arbeitsalltag eines Kommunikationsdesigners lauten: Wie muss eine Benutzeroberfläche aussehen, um mühelos bedienbar zu sein? Welches Verpackungsdesign bringt die Qualität eines Produktes am besten zur Geltung? Wie kann ich ein komplexes Thema mit einer übersichtlichen Grafik verständlich machen? Welche Illustration auf einem Konzertplakat fängt die Kraft und Faszination der Musik am besten ein? Wie zeige ich phantasievoll und intelligent, was ein Unternehmen besonders macht?

Die Aufgaben eines Designers beschränken sich immer seltener darauf, in Szene zu setzen, was andere sich ausgedacht haben – zunehmend geht es vor allem darum, als Teil eines fachübergreifenden Teams Inhalte, Produkte und Services selbst zu entwickeln. Um Sie auf diese Aufgaben optimal vorzubereiten, arbeiten wir eng verzahnt mit den IT-Experten, Psychologen, Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern der Fakultät.

Als junge Institution legen wir zudem besonderen Wert auf Zukunftstechniken wie Interface und Motion Design. Bereits ab dem ersten Semester arbeiten Sie mit Computern, Geräten und Werkzeugen, die in der professionellen Medienproduktion eingesetzt werden und dem neuesten Stand der Technik entsprechen.

Das Studium findet in englischer Sprache statt. Damit erwerben Sie sich eine weitere Kompetenz, die zunehmend wichtiger wird, denn zukünftige Kunden und Arbeitgeber werden immer häufiger global aktiv sein.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Im ersten Jahr stehen die gestalterischen, technischen und theoretischen Grundlagen auf dem Programm. Illustrations- und Fotografiekurse vermitteln Ihnen Know-how in den wichtigsten Darstellungstechniken.

Ab dem dritten Semester beginnen die Design Projekte - der Kern des Studienprogrammes. Hier wählen Sie aus den Bereichen Editorial Design, Corporate Design, integrierte Kommunikation, Kampagne, Ausstellungsdesign, Informationsdesign, Interface- und Webdesign. Die Projekte finden häufig in Kooperation mit externen Institutionen und Unternehmen statt. So erhalten Sie bereits während des Studiums einen Einblick in die Praxis und die Anforderungen im Arbeitsalltag. Ein theoretisches Fundament, das Sie sich in Kursen aus den Bereichen Designgeschichte und -Theorie erwerben, ergänzt die praktische gestalterische Seite Ihres Studiums.

Technische Kompetenzen besitzen ebenfalls ein großes Gewicht im Studienplan: Bis einschließlich dem vierten Semester wird Know-how in den Bereichen Interface Design, Online Design und Motion Design parallel zum Projektstudium vermittelt.

Nachdem Sie dann im 6. Semester entweder ein Praxis- oder Auslandssemester absolviert haben, arbeiten Sie im siebten an Ihrer Bachelorarbeit. Dabei handelt es sich um ein praktisches Gestaltungsprojekt, das durch eine theoretische Arbeit ergänzt wird.

Während des gesamten Studiums werden Ihnen zusätzlich wichtige Schlüsselkompetenzen wie Projektmanagement, Präsentation und Existenzgründung vermittelt.

Welche Berufsfelder stehen Ihnen offen?

Unser Studiengang zielt darauf ab, besonders Ihre konzeptionellen und kreativen Fertigkeiten zu trainieren, um Ihnen einen optimalen Berufseinstieg im breiten Feld der Kreativwirtschaft zu ermöglichen. Dazu erarbeiten Sie im Verlauf Ihres Studiums ein aussagekräftiges Portfolio. So sind Sie bestens auf Ihre spätere Tätigkeit in Medien, Design- und Werbeagenturen oder aber als freiberufliche/r Designer/in vorbereitet.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen?

Die folgenden Zugangsvoraussetzungen berechtigen Sie dazu, ein Studium bei uns zu beginnen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung oder
  • eine Qualifikation über berufliche Bildung (Meister, Fachschulbildung etc.)

Für den Studiengang Information and Communication Design im Besonderen:

  • Englischkenntnisse (Zertifikat der Niveaustufe B2 gemäß Common European Framework (CEF))
  • Nachweis eines achtwöchigen Vorpraktikums bis zur Rückmeldung zum vierten Fachsemester. Vor  Studienbeginn geleistet  Praktikumszeiten können nach Absprache angerechnet werden.
  • Interesse an Design, Musik und Kunst

Wann und wie können Sie sich bewerben?

Das Studium beginnt im Wintersemester. Die Bewerbung für den Studiengang besteht aus zwei Teilen: Der Mappenprüfung (Eignungstest) und einer Online-Bewerbung.

Informationen zur Mappenprüfung

Wenn Sie sich für die Mappenprüfung anmelden, bewerben Sie sich bitte gleichzeitig im Online-Bewerberportal.
Link zu unserem Online-Bewerberportal

Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung bewerben sich bitte über uni-assist.

Bewerbungsfristen
Bewerbungsrichtlinien für internationale Bewerber

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen für das Wintersemester frühestens ab März des jeweiligen Jahres entgegengenommen werden und nur vollständige Bewerbungen bearbeitet werden können. Um zum Studium zugelassen zu werden, müssen beide Teile der Bewerbung erfolgreich sein.

Haben Sie noch Fragen zum Studiengang?

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt

Kamp-Lintfort Campus
Friedrich-Heinrich-Allee 25,
47475 Kamp-Lintfort
Tel. +49 2842 90825-0
E-Mail: info@hochschule-rhein-waal.de

Studiengangsleitung
Prof. Christoph Zielke
E-Mail: christoph.zielke@hochschule-rhein-waal.de

Studieninteressierte finden hier ein Kontaktformular und FAQs

Studierende finden hier ein Kontaktformular und FAQs

Austauschstudierende wenden sich bitte an das International Office
E-Mail: international-office@hochschule-rhein-waal.de

Informationen

Studienort

Campus Kamp-Lintfort

Start des Studiengangs

Zum Wintersemester

Unterrichtssprache

Englisch

Studiendauer

Regelstudienzeit 7 Semester bei Vollzeitstudium

Studienmodell

Vollzeitstudium

Abschluss

Bachelor of Arts

Vorpraktikum

8 Wochen bis zur Rückmeldung zum 4. Fachsemester

Zulassungsbeschränkung

Nein