Mechanical Engineering

Sie möchten technische Produkte entwickeln, produzieren oder vermarkten und Ihre beruflichen Aussichten verbessern? Dann ist der Masterstudiengang „Mechanical Engineering M.Sc.“ genau richtig für Sie.

Dieser Masterstudiengang führt Sie zu einem zweiten berufsfähigen Abschluss, der Ihre beruflichen Perspektiven im Vergleich zum Bachelorabschluss deutlich erweitert. Ihnen werden erweiterte Fachkenntnisse und Methoden für Ingenieure in verschiedenen Funktionen von Produktentwicklung über Produktion und Vertrieb bis zum Service vermittelt. Hierdurch werden Sie befähigt, selbständig optimale Lösungen zu erarbeiten.

Sie lernen, ingenieurwissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse des aktuellen Stands der Technik anzuwenden und auch neue Methoden zu entwickeln. In seminaristischem Unterricht erleben Sie forschendes Lernen und nutzen viele der über 30 mit modernster Technik ausgestatteten Laboren der Fakultät Technologie und Bionik.

Aufgrund der methodischen Ausbildung werden unseren Absolventen viele Branchen offengelegt. Tätigkeiten in Forschung und Entwicklung, Produktion, Marketing, Vertrieb und Service technischer Anlagen und Produkte stehen Ihnen ebenso offen wie Führungstätigkeiten in der Industrie, der öffentlichen Verwaltung oder die Gründung eines eigenen Unternehmens.

Neben dem allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau qualifizieren Sie sich für eine berufliche Laufbahn in der Energie- und Umwelttechnik, der Verfahrenstechnik, der Elektro- und Elektronikindustrie, der Automobilindustrie, der Medizintechnik, der Automatisierungstechnik, der Luft- und Raumfahrt und der technischen Dienstleistungen wie der technischen Beratung und Planung in speziellen Feldern. Darüber hinaus qualifiziert Sie der erfolgreiche Masterabschluss für die Zulassung einer Promotion und erhöht Ihre Chancen, interessante Tätigkeiten in Forschung und Lehre auszuüben und Positionen im Management zu erreichen.

Aufbau des Studiums

Das Masterprogramm bietet zahlreiche Wahlmöglichkeiten, so dass Sie Ihren Neigungen und Zielen entsprechende Inhalte vertiefen können und dabei gleichzeitig ihr persönliches Qualifikationsprofil schärfen.

Daher wählen Sie aus den Clustern A und B jeweils ein Wahlfachpaket mit jeweils 3 Modulen und 9 SWS.

Das „Applied Research Project“ bereitet Sie auf eine erfolgreiche Durchführung der Masterarbeit vor.

Neben den Wahlbereichen erwerben Sie in den Pflichtfächern unabhängig von der Wahl der Vertiefungsrichtungen grundlegende Fähigkeiten, die für Ihre Karriere als Maschinenbauingenieure und -ingenieurinnen aller Fachrichtungen wichtig sind.

Das Master-Studium umfasst 90 ECTS-Punkte. Davon entfallen 40 ECTS-Punkte auf die Fächer des Pflichtbereiches, 26 ECTS-Punkte auf die Fächer der Wahlfachpakete und 24 ECTS-Punkte auf die Masterarbeit und das Kolloquium.

Ziel des Studiums

Das Studium soll unter Beachtung der allgemeinen Studienziele (§ 58 HG NRW) auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse insbesondere anwendungsbezogene Inhalte vermitteln und dazu befähigen, naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Methoden anzuwenden, praxisgerechte Problemlösungen zu erarbeiten und dabei außerfachliche Bezüge zu beachten sowie wissenschaftliche Forschung durchzuführen. Die weitgehende Beherrschung der englischen Sprache ist dabei Grundlage für die im Verlauf des Studiums kontinuierlich angestrebte Vertiefung und Erweiterung der fachsprachlichen Kenntnisse und daher Voraussetzung für die Bewältigung des Studiums.

Darüber hinaus hat der Studiengang zum Ziel, dass seine Absolventen/ Absolventinnen sich aufgrund ihrer technischen Kompetenzen schnell und produktiv in internationale Industrieunternehmen einbringen, sich mit den erworbenen Methodenkenntnissen in bisher unbekannten Aufgabenstellungen einzuarbeiten, benötigtes Fachwissen zielorientiert Recherchieren, Analysieren und Aktualisieren, eigene Grenzen erkennen und die Zusammenarbeit mit interdisziplinären Teams suchen und gestalten, Produkte, Prozesse und Abläufe im Sinne einer Steigerung der Effizienz und unter Berücksichtigung eines schonenden Umgangs mit endlichen Ressourcen mitgestalten, ökonomische Einflussfaktoren bewerten und in die Lösung von Aufgabenstellungen mit einzubeziehen, neue Methoden auf hohem wissenschaftlichem Niveau entwickeln, neue Aufgabenstellungen auf Basis ihres breiten Wissens wissenschaftlich analysieren und zielorientiert lösen.

Der Masterstudiengang offeriert bewusst keine fachliche Spezialisierung der Absolventen auf eng eingegrenzte Themengebiete. Stattdessen wird der Ansatz verfolgt, flexibel anwendbares Fach- und Methodenwissen zu vermitteln, so dass auf der Basis dieser wissenschaftlichen Ausbildung Übertragungen auf zukünftige Fragestellungen ermöglicht werden.

Ein weiteres Ziel des Masterstudienganges Mechanical Engineering ist die Möglichkeit der gezielten Spezialisierung. Hierzu werden sechs Wahlfachpakete angeboten, aus denen zwei Pakete zu wählen sind. Jedes Wahlfachpaket setzt sich aus mehreren Modulen zusammen.

Die Lerninhalte des Studiengangs Mechanical Engineering sind abgeleitet aus den Anforderungen, die Industrieunternehmen heute an junge Ingenieurinnen und Ingenieure stellen. Im Mittelpunkt stehen eine fundierte fachliche Basis und die Fähigkeit zur wissenschaftlich fundierten, praxisbezogenen Problemlösung. Hierbei sind die folgenden Ausbildungsphasen zu unterscheiden:

  • Erweiterte technische Grundlagen (z. B. Höhere Ingenieursmathematik, Fluidmechanik, Softwareentwicklung, Strukturanalyse)
  • Vertiefende technische Anwendungsfächer in den Wahlfachpaketen, die das vermittelte erweiterte technische Grundlagenwissen aufgreift und in Bezug set-zen zur Anwendung in verschiedenen technischen Feldern (z B. Mechatronik, Antriebssysteme)
  • Vertiefung der organisatorischen und sozialen Kompetenzen der Studierenden (z. B. Qualitätsmanagement und Gewerblicher Rechtsschutz, Unternehmensführung)
  • Kontinuierliche Anwendung der erlernten Kenntnisse und Kompetenzen in Praktika und Projekten (z. B. Praktikum Werkzeugmaschinen, Angewandtes Forschungsprojekt, Masterarbeit).

Mit Abschluss des Masterstudiums verfügen die Absolventen damit über ein breites, an aktuellen Entwicklungstendenzen orientiertes ingenieurwissenschaftliches Wissen, das sie befähigt, in Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus erfolgreich zu agieren, gestalterisch zu wirken und unternehmerisch zu handeln. Dies beinhaltet auch die über-fachlichen Kompetenzen (z.B. Interkulturelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit, Projektmanagement), die im Rahmen verschiedener Veranstaltungen gelebt werden. Weiterhin verfügen die Absolventen über Kompetenzen zum wissenschaftlichem Arbeiten, was eine Fortführung und Erweiterung der wissenschaftlichen Karriere (z. B. Promotion) erlaubt.

Studienvoraussetzungen

  • Fachlich einschlägiger Bachelor-Abschluss (Bachelor Maschinenbau oder vergleichbar), 210 ECTS-Punkte
  • Gesamtnote „gut“ (2,5) oder alternativ „A“ oder „B“ nach der ECTS-Notenskala /
  • englische Sprache durch ein Zertifikat der Niveaustufe C1
  • Bewerber mit Abschluss außerhalb der European Higher Education Area, zusätzlich TestAS Zertifikat (insgesamt mindestens Niveaustufe / Standardwert 100 als Mittelwert aus Kerntest und Fachmodul Ingenieurwissenschaften) 

Informationen

Studienort

Campus Kleve

Start des Studiengangs

Jeweils zum Winter- und Sommersemester

Unterrichtssprache

Englisch

Studiendauer

3 Semester bei Vollzeitstudium

Studienmodell

Vollzeitstudium

Abschluss

Master of Science

Zulassungsbeschränkung

Nein

Bei Fragen rund um den Studiengang wenden Sie sich bitte an:

Kontakt zum Fachstudienberater

Prof. Dr.-Ing. Dirk Nissing
Tel.: 02821 80673-636

oder

Prof. Dr.-Ing. Alexander Klein
Tel.: 02821 80673-640

 

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung wenden Sie sich bitte an:

Kontakt zur allgemeinen Studienberatung

http://www.hochschule-rhein-waal.de/de/studium/studieninteressierte/kontaktformular-faq-fuer-studieninteressierte

Tel.: 02821 80673-360