Werkstattgespräche des Studiengangs Kindheitspädagogik (B.A.)

Der Bachelorstudiengang Kindheitspädagogik der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie öffnet die Türen der Lernwerkstatt KLEX (Kindliches Lernen Erfahren und Experimentieren) für die Werkstattgespräche. Fachleute aus (kindheits-) pädagogischen Disziplinen referieren hierbei über aktuelle Themen.

Die Veranstaltungsreihe fand erstmals im Wintersemester 2018/19 an der Hochschule Rhein-Waal statt und wird nun, aufgrund des großen Erfolgs, auch in diesem Sommersemester 2019 fortgeführt. Unter dem Motto Zusammenarbeit mit Eltern/Familie referieren dieses Mal Expertinnen und Experten aus (Kindheits-) Pädagogischen Disziplinen.

Eingeladen sind alle Fach- und Leitungskräfte der pädagogischen Praxis (Kindergarten, Schule, frühe Hilfen, Kinder- und Jugendhilfe etc.) sowie die Studierenden der Hochschule und andere Interessierte. Neben dem Fortbildungsgedanken ist der Austausch zwischen den Teilnehmenden ein wichtiger Aspekt.

​Die nächsten Vorträge:

Eltern und Familienarbeit in der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien

16. Mai 2019 | 18 Uhr | Raum 02 01 017

Referent: Marcel Mock (Diplom-Psychologe, systemischer Familientherapeut)

 

Das Marte Meo Elterneinladungsprogramm - Eine videobasierte entwicklungsunterstützende Methode

27.06.2019 | 18 Uhr | Raum 02 01 017

Referentin: Carina Caspar (Marte Meo Supervisorin - Ausbildung bei Maria Aarts Eindhoven/NL - Erzieherin, Motopädin)

 

Außerdem laden wir Sie herzlich zu einem weiteren Fachvortrag im Rahmen des Tags der offenen Tür an der Hochschule Rhein-Waal ein:

Unterstützte Kommunikation für Alle als inklusives Lehr- und Lernfeld an Kindertagesstätten

25. Mai 2019 | 11-12 Uhr | Raum 03 EG 010

Referentin: Prof. Dr. Barbara Hänel-Faulhaber (Professorin für Pädagogik bei Beeinträchtigungen des Hörens/Gebärdensprache der Universität Hamburg)

 

Das vollständige Programm finden Sie in unserem Flyer im Downloadbereich.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Aus organisatorischen Gründen freuen wir uns aber über eine unverbindliche Anmeldung.